Geburtstagskerzen

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Feiern, wie es sich gehört: 50 Jahre Ö1

Am 1. Oktober 2017 feiert Ö1 im ORF RadioKulturhaus und dem Funkhaus Wien seinen 50. Geburtstag. Kern des Geburtstagsprogrammes sind zahlreiche Live-Sendungen - von 11:00 bis 22:00 Uhr.

Das Sendungsprogramm reicht von einer Matinee mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien (RSO) über das Ö1 Geburtstagsquiz mit prominenten Kandidat/innen bis hin zu einem Auftritt von Thomas Maurer im Rahmen von "Contra". Als Rahmenprogramm werden einige Backstage-Führungen angeboten, um einen Blick hinter die Kulissen von Ö1 zu ermöglichen.

Programmübersicht

11.03 – 13.10 Uhr:
Matinee (geschlossene Veranstaltung) live in Ö1 und ORF III
11.30 – 12.30 Uhr:
Backstage: Hörspielstudio-Führung
13.00 – 14.45 Uhr:
gehört.gewusst. Das Ö1 Geburtstagsquiz, Studio 3 (live in Ö1: 13.25 – 14.45 Uhr)
13.30 – 14.30 Uhr:
Backstage: Architekturführung
13.30 – 14.30 Uhr:
Backstage: Hörspielstudio-Führung
14.30 – 16.00 Uhr:
Menschenbilder, Großer Sendesaal (live in Ö1: 14.45–16.00 Uhr, zeitversetzt in ORF III)
14.30 – 15.30 Uhr:
Backstage: Ö1 Themenführung
15.30 – 16.30 Uhr:
Backstage: Ö1 Themenführung
15.30 – 16.30 Uhr:
Backstage: Archiv-Führung
15.45 – 17.00 Uhr:
Literarische Soiree, RadioCafe (live in Ö1: 16.00 – 17.00 Uhr)
16.30 – 17.30 Uhr:
Backstage: Architekturführung
17.00 – 18.40 Uhr:
Spielräume-Konzert, Großer Sendesaal (live in Ö1: 17.15 – 18.40 Uhr, zeitversetzt in ORF III)
17.30 – 18.30 Uhr:
Backstage: Archiv-Führung
19.05 – 20.15 Uhr:
Contra, Großer Sendesaal (live in Ö1: 19.15 – 20.15 Uhr, Übertragung in ORF III um 20.15 Uhr)
20.10 – 21.00 Uhr:
Radiosession, RadioCafe (live in Ö1: 20.20 – 21.00 Uhr)
21.00 – 22.00 Uhr:
Tonspuren, RadioCafe (live in Ö1: 21.00 – 22.00 Uhr)

Die Live-Übertragungen beginnen in der Regel zeitversetzt. Die Uhrzeiten beziehen sich auf den Beginn der jeweiligen Veranstaltung.

Festkonzert

Anlässlich des 50. Geburtstags von Ö1 spielt das ORF Radio-Symphonieorchester (RSO) unter Cornelius Meister einleitend ein Festkonzert. Das RSO verknüpft in dem Konzert die Wiener Tradition des Orchesterspiels mit zeitgenössischen Werken: Friedrich Cerhas „Eine blassblaue Vision“ über den Dämmerzustand vor dem Erwachen folgen David Philip Heftis „Moments lucides“ – eine transparente, helle und lichte Musik. Abschließend spielt das RSO Ludwig van Beethovens „Eroica“. Die Festrede hält Robert Menasse. Das Konzert wird ab 11.03 Uhr live in Ö1 und ORF III übertragen.

Das Ö1 Geburtstagsquiz

Im Anschluss findet eine Sonderausgabe von „gehört.gewusst.“ statt – das Ö1 Geburtstagsquiz. Den kniffligen Fragen aus Kunst und Kultur, Wissenschaft, Sport und Politik stellen sich diesmal prominente Kandidat/innen: ORF Generaldirektor Alexander Wrabetz, Radiodirektorin Monika Eigensperger, Ö1 Programmchef Peter Klein und Sissy Mayerhoffer, Leiterin des Humanitarian Broadcasting des ORF. Doris Glaser und Bernhard Fellinger moderieren. Das musikalische Rahmenprogramm gestalten eine Sängerin und ein Musiker, die vor Jahren im Rahmen der Ö1 Talentebörse gefördert worden sind und mittlerweile zu den bekannten Größen der heimischen Kultur-Szene zählen: Daniel Ottensamer, Klarinettist der Wiener Philharmoniker und bei den Philharmonics, und die Sopranistin Anita Götz, Solistin an der Wiener Volksoper, wo sie in der aktuellen Saison u.a. in der „Zauberflöte“, der „Fledermaus“ und in „Der Opernball“ zu erleben ist.

Quiz-Buzzer

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Ernst und Christoph Grissemann im Porträt

Danach finden die „Menschenbilder“ live im Großen Sendesaal statt. Ernst und Christoph Grissemann sind zu Gast bei Rainer Rosenberg – alle drei haben eine gemeinsame Geschichte: Als Vater Grissemann Ö3 Chef war, begann Rainer Rosenberg bei Ö3 zu arbeiten; als dieser wiederum für die Sendereihe ZickZack zuständig war, begann Christoph Grissemann bei Ö3 zu arbeiten. Am 1. Oktober findet eine weitere Rochade der Generationen statt: Christoph Grissemann übernimmt von seinem Vater die Rolle der „Ö1 Stimme“. In den „Menschenbildern“ lassen Ernst und Christoph Grissemann die alten Zeiten Revue passieren und sprechen über Pioniertaten von Vater und Sohn, Qualitäten und Dummheiten on air, Kultur, Provokation und Politik im Wandel der Zeit. Das musikalische Rahmenprogramm gestalten Roland Guggenbichler & das Ensemble La Viennaise.

Literarischer Rückblick ins Jahr 1967

Mit der „Literarischen Soiree“ startet ein weiterer Rückblick ins Jahr 1967 – in ein Jahr voller großartiger literarischer Meisterwerke. Christine Scheucher spricht mit Michael Köhlmeier, Jochen Jung und Daniela Strigl über drei Klassiker der Weltliteratur, die allesamt 1967 erschienen sind: „Hundert Jahre Einsamkeit“ von Gabriel García Márquez, „Der Meister und Margarita“ von Michail Bulgakows und Peter Handkes „Der Hausierer“.

Großmütterchen Hatz & Klok spielen auf

Um 17.00 Uhr laden Großmütterchen Hatz & Klok im Rahmen der vor 22 Jahren ins Leben gerufenen Sendereihe „Spielräume“ in den „Salon Oskar“. Damals bekam die nicht klassische Musik einen fixen Sendeplatz. Heute ist sie ein ganz wichtiger Bestandteil des Ö1 Programm und nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem neuen Programm folgen Großmütterchen Hatz & Klok genau dem Spielräume-Konzept „Musik aus allen Richtungen“, spielen auf und laden ein – und zwar den Vibraphonisten Berndt Luef, die Perkussionistin Ingrid Oberkanins und den Sänger Luka Sulzer.

Großmütterchen Hatz & Klok

Großmütterchen Hatz & Klok

GREGOR BUCHHAUS

Thomas Maurer blickt zurück

Gleich im Anschluss wird der Große Sendesaal zur Kabarett-Bühne. Thomas Maurer, der sich mit Ö1 das Geburtsjahr teilt, wagt einen Rückblick und widmet sein Programm dem „Baujahr ’67“. Er präsentiert Auszüge aus seinen satirischen Texten und Programmen der letzten Jahrzehnte – ein Rückblick auf 50 Jahre Maurer und 50 Jahre Ö1.

Thomas Maurer

Thomas Maurer

CHRISTIAN SKALNIK

Jasbar und Wienerroither an den Gitarren

In der anschließenden Radiosession treten die Sendungsgestalter Helmut Jasbar und Klaus Wienerroither in die erste Reihe. Sie packen ihre Gitarren aus und musizieren drauf los. Das eine oder andere Lied wird erklingen, das dem einen und dem anderen zu Herzen gehen möge. Die Präsentatoren liefern gemeinsam mit Kontrabassistin Judith Ferstl und Saxofonist Martin Harms Altbekanntes und möglicherweise Unerhörtes.

Ein Beitrag geteilt von Radio Ö1 (@oe1) am


Performance der Musikerin und Autorin Yasmo

Den Abschluss der Live-Sendungen macht eine Premiere: Erstmals werden die „Tonspuren“ live gesendet. Eine Komposition von Sound, Musik, Text und Geräuschen entsteht live auf der Bühne des RadioCafes – mit einer jungen Stimme aus der neuen österreichischen Literatur: Yasmin Hafedh alias Yasmo tritt mit ihren Texten und ihrer Musik auf.

Ein Beitrag geteilt von Yasmo (@yasmoone) am


Hinter die Kulissen blicken

Neben den Live-Sendungen werden über den Tag verteilt verschiedene Backstage-Führungen angeboten. Im Rahmen zweier Hörspielstudio-Führungen wird ein Einblick in die technische und inhaltliche Produktion von Hörspielen gegeben. Im Hörspiel als Kunstform verschmelzen Literatur, Musik und Schauspiel. Produziert werden sie in einem Studio mit ungewöhnlicher Einrichtung – wo Sprache lebendig wird und Geräuschkulissen entstehen. Bei den Architektur-Führungen werden RadioKulturhaus und Funkhaus von ihrer architektonischen Seite gezeigt. Das denkmalgeschützte Funkhaus wurde von den Architekten Schmid & Aichinger geplant und von 1935 bis 1939 von Clemens Holzmeister umgesetzt – eine der architektonisch bedeutendsten Profanbauten Österreichs. Im Rahmen der Ö1 Themenführungen erhalten die Teilnehmer/innen nicht nur einen Überblick über den Radiosender, sondern können auch am Alltag der Ö1 Moderator/innen teilhaben: Andreas Maurer und Alexander Tschernek erzählen über das Sprechen, Moderieren, Gestalten – und lassen die Teilnehmer/innen unter Umständen auch mal selbst ans Werk. Auch das Audio-Archiv öffnet seine Pforten und bietet eine Zeitreise durch fünf Jahrzehnte Radiogeschichte – vom fast vergessenen Tonband bis zum Soundfile. Das Audioarchiv präsentiert seine akustischen Schätze und gewährt Besucher/innen einen Einblick in die tägliche Archivarbeit.

Menschengruppe im Funkhaus-Foyer

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Gewinnspiel

Ö1 Club-Mitglieder können vor Ort am „50 Jahre Ö1“-Gewinnspiel teilnehmen und unter anderem eine Reise nach Paris gewinnen. Nähere Infos hier.

Veranstaltungsort: ORF RadioKulturhaus & Funkhaus Wien, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

  • Reservierungen für die Veranstaltungen im Großen Sendesaal und im Studio 3 sowie die Backstage-Führungen sind ab 1. September über das Kartenbüro des RadioKulturhauses möglich.
  • RadioKulturhaus – Kartenbüro, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien, T: (01) 50170-377, E: radiokulturhaus@orf.at
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 16.00 bis 19.00 Uhr, samstags, sonntags und feiertags geschlossen
  • Bitte beachten Sie, dass es zeitlich nicht möglich ist, zwei direkt aufeinanderfolgende Live-Sendungen zu besuchen. (Ausnahme: "Spielräume" und "Contra")
  • Reservierte Karten für die Veranstaltungen im Großen Sendesaal und im Studio 3 müssen bis spätestens Montag, den 25. September, im Kartenbüro des RadioKulturhauses abgeholt werden.
  • Reservierte Karten für die Backstage-Führungen können am Veranstaltungstag bis 15 Minuten vor Beginn der jeweiligen Führung beim Ö1 Infostand im Funkhaus abgeholt werden. Nicht abgeholte Karten werden als Restkarten vergeben. Die Platzkapazität ist bei allen Programmpunkten begrenzt. Wir bitten um Verständnis.
Eintrittspreise:
  • Veranstaltungen im Großen Sendesaal und im Studio 3: EUR 5,– pro Veranstaltung. Der Netto-Erlös wird an Licht ins Dunkel gespendet.
  • Veranstaltungen im RadioCafe: Eintritt frei, keine Reservierung möglich
  • Backstage-Führungen: kostenlose Teilnahme, Reservierung empfohlen. Restkarten werden am Veranstaltungstag am Ö1 Infostand ausgegeben