Spielen Mädchen anders als Buben?

"Das machen doch nur Mädchen" oder "Autos sind nur für Buben" sind klassische Aussprüche, wenn es um Freizeitbeschäftigungen von Kindern geht. Sind das nur Vorurteile oder gibt es tatsächlich klare Geschlechtsunterschiede bei der Auswahl von Spielen?

Die ganze Ö1 Kinderuni mit Elisabeth Ponocny-Seliger

Autos und Bälle sind Spielzeuge für Buben, Mädchen interessieren sich für Puppen und Pferde. Sind das nur Vorurteile oder gibt es tatsächlich klare Geschlechtsunterschiede bei Spielsachen? Die Psychologin Elisabeth Ponocny-Seliger meint, dass die Spielzeuge und die Wünsche der Kinder nicht immer zusammen passen. Oft würde ein Bub gerne mit Küchensachen spielen. Es gäbe auch sehr viele Mädchen, die gerne mit Bubensachen spielen würden.

Das bestätigen die Ö1 Kinderuni- Reporter und -Reporterinnen Luise, Michelle, Melanie, Zoe und Erik. Sie alle mögen sehr unterschiedliche Spielsachen und wollen wissen, warum in den Spielzeugkatalogen so klare Unterschiede zwischen Spielzeug für Buben und für Mädchen gemacht werden.

Ö1 Kinderuni mit der Kinderuni Wien
Die Sendung fand in Kooperation mit der Kinderuni Wien statt.

Ö1 Kinderuni in "Der Standard"
Am Samstag geht die Kinderuni der Tageszeitung Der Standard der Frage nach: Wozu spielt man überhaupt?

Mehr zu den österreichischen und europäischen Kinderunis in science.ORF.at

Hör-Tipp
Ö1 Kinderuni, jeweils Sonntag, 17:10 Uhr