Standort: oe1.ORF.at

Musik

Das Finale von "Sonic Zones"

Wo einst die Sowjetunion war

Franz Pomassl und Anna Ceeh vom Label Laton haben die Staaten der einstigen UdSSR bereist, um die dortigen Musiklandschaften zu erkunden. Das Zeit-Ton-Magazin auf Ö1 und oe1.ORF.at sind den beiden gefolgt - nun folgt die Finale Ausgabe der Serie.

Die zwei Finalfolgen von Sonic Zones zum Nachhören

Es war jedes Mal ein großes Abenteuer, die allmonatliche Klangreise gemeinsam mit Anna Ceeh und Franz Pomassl von "Laton" in diesem riesigen Musikterritorium. "Laton" ist eine der dienstältesten und nach wie vor eigensinnigsten heimischen Plattformen für experimentelle, elektronische Musik, die nun seit bereits vielen Jahren einen intensiven Kulturaustausch mit Musiker/innen aus jenen Ländern pflegt, die einst die UdSSR ausgemacht haben.

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls werden Franz Pomassl und Anna Ceeh nun ein Buch mit dem Titel "Sonic Zones" herausbringen, mit ihren im Zuge zahlreicher Recherchereisen in liebevoller Kleinarbeit zusammengetragenen Informationen und mit Artikeln von zentralen Drahtzieher/innen in den diversen Szenen, von Tallinn bis Wladiwostok, von Novosibirsk bis Ulan-Ude. Zeit-Ton brachte jeweils im ersten Zeit-Ton-Magazin des Monats und parallel dazu auf oe1.ORF.at die Vorlese.

Großes Abenteuer

Ja, es war jedes Mal ein großes Abenteuer, und es gab eine Menge für mich zu lernen. Zuerst einmal reifte die späte Erkenntnis, dass die Grenzen zwischen den Zeitzonen nicht schnurgerade - so wie etwa die Längengrade - verlaufen. Daraufhin folgte das große Staunen über die gigantische Weite dieses Territoriums.

Insgesamt elf Zeitzonen umfasst das Gebiet der ehemaligen UdSSR, beginnend in der Zeitzone +2, in der gleich eine ganze Reihe Länder Platz haben, nämlich die baltischen Staaten, das russische Kaliningrad, die Ukraine und Weißrussland. Und jedes Mal aufs Neue beeindruckte mich nicht nur Anna Ceehs und Franz Pomassls schier unbezwingbar erscheinender Forschergeist, sondern vor allem auch die Unbeugsamkeit, mit der die Musiker/innen, von denen Ceeh und Pomassl erzählten, sich den Widrigkeiten des Lebens im postsowjetischen Raum entgegenstemmten, angetrieben von der Suche nach immer wieder neuen Klängen, nach einer neuen, bislang ungehörten Musik.

Musikschaffende im Interview

Während ich so Monat für Monat mit Anna Ceeh und Franz Pomassl jeweils eine Zeitzone weiter in den Osten vordrang, lernte ich parallel dazu einige der besagten Musiker/innen persönlich kennen. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Mauerfalls luden Ceeh und Pomassl diese nämlich in die Wiener Secession, in ihren dort allmonatlich stattfindenden Club "Zone". Davor traf ich sie alle zum Interview.

Im großen, zwei Sendungen umfassenden Finale der Zeit-Ton-Reihe "Sonic Zones" sollen diese Künstler/innen nun selber zu Wort kommen, um über die Merkmale und Produktionsbedingungen ihrer Musik zu sprechen. Und schließlich werde ich dann auch noch selber einen Lokalaugenschein präsentieren.

Zeit-Ton in Minsk

Anfang Februar begleitete ich Anna Ceeh und Franz Pomassl nach Minsk, wo auf Initiative von "Laton" das "In TOUCH Electronic Music Festival" über die Bühne ging. Elektronische Musik am Puls der Zeit gab es dort zu hören, in einer Atmosphäre, die einen schnell vergessen ließ, dass die Mauer erst vor 20 Jahren gefallen war.

Gestaltung: Susanna Niedermayr · 04.12.2009

Hör-Tipp
Zeit-Ton, "Sonic Zones, das Finale", 3. und 4. Dezember 2009, 23:03 Uhr

Veranstaltungs-Tipp
Club Zone, Freitag, 11. Dezember 2009, Secession

Links
Myspace - Club Zone
Laton

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick