Manon-Liu Winter

2. Wiener Blut 09

Mein Beitrag zum RSO-40-Jahre-Panoptikum stellt musikalisch eine Mischung aus:

Ironie/Hommage. aus
Zitat/Eigenem. aus
Wienerisch/international.
aus Tradition/Experiment.

Ist in Summe eine Verbeugung vor dem Klangkörper Orchester. Mein Beitrag ist der Versuch in 40 Sekunden eine klare Form zu transportieren - die gleichzeitig über das musikalische hinausweist. Der aktionistische Teil der Partitur, der nur in konzertanten Aufführungen zum Tragen kommen kann, soll die Doppelbödigkeit der österreichischen Seele zeigen - ein Musiker wäscht sich die Hände in. Blut. Rhytmisch. und genau.

Links
Manon-Liu Winter
rso.ORF.at
oe1.ORF.at - Spielplan der Orchesterminiaturen