Wer richtig zuhört, lernt eine Menge

"Ö1 macht Schule" ist ein Gemeinschaftsprojekt von PH Wien, BMB und ORF/Ö1. Ziel ist die Aufbereitung von Unterrichtsmaterialien für die 9. bis 13. Schulstufe (Sekundarstufe II) auf der Basis von Ö1 Sendungen.

Das gesamte Projekt wird online über die Ö1 Website, oe1.ORF.at, abgewickelt. Jede der digital angebotenen Sendungen ist kostenfrei als Download zugänglich. Experten und Expertinnen strukturieren die Sendungsinhalte durch Fragen und Arbeitsaufgaben. Diese Materialien werden als Unterrichtsbehelfe ebenfalls zum Download bzw. Ausdruck zur Verfügung gestellt.

Die Nutzung der angebotenen Materialien im Unterricht ist frei. Eine Nutzung über Unterrichtszwecke und schulische Aktivitäten (wie z.B. Elternabende, Lehrerkonferenzen, Lehrerweiterbildung, o.Ä.) hinaus, insbesondere die entgeltliche wie auch unentgeltliche öffentliche Vorführung der Audioinhalte, ist untersagt.

Ö1 stellt die Sendungen und die technische Infrastruktur zur Verfügung. Der Projektpartner PH Wien sichert die personelle Ausstattung zur Erstellung der Hälfte und für die Administration sämtlicher Unterrichtsmaterialien. Das BMB finanziert über die Abteilung für Medienbildung die andere Hälfte der Unterrichtsmaterialien auf Honorarbasis.

Die redaktionelle Endabnahme des gesamten Materials (Audios und Texte) liegt bei Ö1.

"Ö1 macht Schule" versteht sich als "work in progress". Didaktisch sinnvolle Erweiterungen nach der Evaluierung der Erfahrungen in einer ersten Pionier- und Aufbauphase sind bereits angedacht.

An der PH Wien werden begleitend zum Projekt "Ö1 macht Schule" vertiefende Weiterbildungsseminare für Lehrer und Lehrerinnen angeboten. In diesen Seminaren wird gezeigt, wie die Ressource Ö1 im Unterricht effektiv genutzt werden kann und welche Sendungen sich dafür besonders eignen. Darüberhinaus widmen sich die Fortbildungsseminare unter anderem der Didaktik des Hörens und dem Phänomen Stimme.