WÖRTER.See

Im Juli und August macht das "Hörspiel-Studio" Platz für junge, zeitgenössische österreichische Literatur. Am gewohnten Sendeplatz, Dienstag ab 21:00 Uhr, präsentiert Ö1 die Ergebnisse des Literaturwettbewerbs WÖRTER.See.

Das Ergebnis

Es war die erste Ausschreibung dieser Art, die der Kultursender Ö1 in seiner mehr als 40-jährigen Geschichte veranstaltete. Gesucht waren Texte zwischen 30.000 und 50.000 Zeichen, die Autor/innen sollten eine Adresse in Österreich haben und nicht älter als 35 sein. Das Ergebnis: 164 eingelangte Manuskripte, aus denen eine Fachjury neun Siegertexte wählte. Alle neun werden, professionell gelesen und inszeniert, diesen Sommer auf Ö1 zu hören sein.

Halbe und andere Welten

Laura Freudenthaler zertrümmert gleich zu Beginn lustvoll einen Schädel, Kurt Fleisch schreibt psychiatrische "Briefe an Herrn S.", Karl Kreiner sucht eine Jugendliebe in Island, Jessica Lind beobachtet zärtlich ein Geschwisterpaar, Margit Mössmer folgt ihrer Heldin "Gerda" durch die halbe Welt, Marion P. lässt eine Flipperkugel durch einen weiblichen Körper rollen, Johannes Tröndle studiert einen Wecker "Made in Finnland", Milos Wächter sucht Internetforen auf, in denen Jugendliche sich zum gemeinsamen Suizid verabreden und Magda Woitzuck schließlich starrt nächtelang auf den berühmtesten Schriftzug Amerikas: HOLLYWOOD.

Übersicht

  • Literatur