Lernen in Beziehung

Die österreichische Bildungslandschaft ist in Bewegung geraten. Die Gesamtschule für die 10- bis 14-Jährigen und die Einführung von Bildungsstandards sind erste Reformschritte. Dass diese notwendig sind, zeigen internationale Leistungsvergleiche.

Was brauchen Kinder und Jugendliche wirklich, um den Anforderungen der Zukunft gewachsen zu sein? Welche Qualifikationen werden in Zukunft bestehen? Für den Familien- und Sozialpädagogen Jesper Juul hält Finnland seine Top-Position im PISA-Test, weil finnische Schulen seit Jahrzehnten einen Schwerpunkt in Musik und bildender Kunst verfolgen. In diesen Fächern wird kreativ gedacht und sozial gehandelt. Jesper Juul sieht im Zentrum von Bildung und Erziehung die Beziehung: zwischen Eltern, Lehrer/innen und Kindern.

Doch weder Eltern noch Lehrer/innen sind auf diese Beziehungsarbeit vorbereitet. Auch der Schweizer Kinderpsychiater Remo Largo sieht in der Beziehung zwischen Kindern und Erwachsenen den Schlüssel zu Bildungsfragen. Klagen über das Konsumverhalten der Kinder sieht er als Scheindiskussionen an. Das Hauptproblem in unserer Gesellschaft sei die Bindungslosigkeit, so Largo, der Konsum nur eine Ersatzhandlung.

Welche Kompetenzen brauchen unsere Kinder, um für die Zukunft gerüstet zu sein? Wie können sie die benötigten Kompetenzen entwickeln? Zeichnen sich im angelaufenen Schuljahr Veränderungen ab?

Service

Bernhard Bueb, "Lob der Disziplin. Eine Streitschrift", Ullstein Verlag, Berlin 2007

Bernhard Bueb, "Von der Pflicht zu führen. Neun Gebote der Bildung", Ullstein Verlag, Berlin 2008

Jesper Juul, "Das kompetente Kind", Rowohlt Verlag 2001

Jesper Juul, "Grenzen, Nähe, Respekt. Wie Eltern und Kinder sich finden", Rowohlt Verlag 2000

Jesper Juul/ Pernille W. Lauritsen, "Frag Jesper Juul - Gespräche mit Eltern", Renate Götz Verlag 2009

Remo H. Largo/ Martin Beglinger, "Schülerjahre. Wie Kinder besser lernen", Piper Verlag, München 2009

Andreas Salcher, "Der talentierte Schüler und seine Feinde", Ecowin Verlag, Salzburg 2008

Enja Riegel, "Schule kann gelingen. Wie unsere Kinder wirklich fürs Leben lernen", Verlag Fischer, Frankfurt 2005

Hartmut von Hentig, "Die Schule neu denken. Eine Übung in pädagogischer Vernunft", Beltz Verlag, Weinheim (u.a.) 2008

Jan-Uwe Rogge, "Eltern setzen Grenzen", Rowohlt Verlag, Hamburg 2001

Jesper Juul, "Aus Erziehung wird Beziehung. Authentische Eltern - kompetente Kinder", Herder Verlag, Freiburg, 2008

Joachim Bauer, "Lob der Schule. Sieben Perspektiven für Schüler, Lehrer und Eltern", Heyne Verlag, München 2008

Martin Wellenreuther, "Lehren und Lernen - aber wie? Empirisch-experimentelle Forschungen zum Lehren und Lernen im Unterricht", Schneider Verlag, Hohengehren 2008

Renate Buschmann (Hrsg.), "Lernkompetenz fördern - damit Lernen gelingt. Leitfaden und Beispiele aus der Praxis", Carl Link Verlag 2010

Rolf Göppel, "Lehrer, Schüler und Konflikte", Klinkhardt Verlag, Bad Heilbrunn 2007

Rolf Gutte, "Lehrer - ein Beruf auf dem Prüfstand", Rowohlt Verlag, Hamburg 1994

Rudolf Dreikurs/ Loren Grey, "Kinder lernen aus den Folgen. Wie man sich Schimpfen und Strafen sparen kann", Herder Verlag, Freiburg 2009

Ulrich Herrmann, "Wie lernen Lehrer ihren Beruf? Empirische Befunde und praktische Vorschläge", Beltz Verlag, Weinheim (u.a.) 2002

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung - kostenlose Beratungsangebote für Jugendliche und Eltern über das Internet
schule.at - Österreichisches Schulportal; eine Kooperation von education highway und Unterrichtsministerium
Bildungsinitiative "Schule für das Leben" - Möglichkeiten und Auswirkungen der Integration von Kunst und Kreativität in den Schulunterricht
TeachersNews - Informationsquelle rund um das Thema Schule (Deutschland)

Übersicht