"New York: November" aus Österreich

Zwei Regie-Autodidakten aus Kärnten gehen in die Vereinigten Staaten und drehen dort einen Film. Doch weil die Ambitionen hochgesteckt sind, wird aus einem geplanten Kurzfilm ein abendfüllender Spielfilm: "New York: November" heißt das Langfilmdebüt von Gerhard Fillei und Joachim Krenn.

Bemerkenswert ist neben der formalen Gestaltung auch die langwierige Entstehungsgeschichte von mehr als zehn Jahren. "New York: November" kommt am Freitag, 2. Dezember 2011, in die heimischen Kinos.

Kulturjournal, 30.11.2011