Standort: oe1.ORF.at

Kultur

Siegerprojekte des Bauherrenpreises

Ausstellung im Wiener Ringturm

Bauherren, die sich besonders um die architektonische Qualität in Österreich verdient gemacht haben, werden alljährlich von der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs mit dem Bauherrenpreis ausgezeichnet. Zurzeit sind die fünf Siegerprojekte und die 34 Projekte, die es auf die Shortlist geschafft haben, im Wiener Ringturm ausgestellt.

Kultur aktuell, 28.02.2012

Nur zehn Prozent der in Österreich realisierten Bauvorhaben werden mit Architekten realisiert, denn Bauherren, die für innovative und visionäre Lösungen einstehen, werden in Zeiten anonymer Investorenarchitektur immer seltener.

Einer der Preisträger ist etwa die Kärntner Landesanstaltenbetriebsgesellschaft mit dem neuen Klinikum in Klagenfurt. Der von Dietmar Feichtinger entworfene, nur dreigeschoßige Bau mit mehreren aufwändig gestalteten grünen Höfen wirkt fast wie ein Hotelbau und setzt neue Maßstäbe im Krankenhausbau.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben

Für hervorragend befunden wurde von der Jury auch ein Bau der Mayrhofer Bergbahnen AG: die Bergstation der größten Gondelbahn Österreichs im Zillertal. Das ästhetisch ansprechende Gebäude auf 2000 Meter Seehöhe steht für einen Paradigmenwechsel im Tourismus, erklärt Jurymitglied Otto Kapfinger.

Man hat sich hier mit einem schwindelerregenden Panoramacafe und riesigen Veranstaltungsräumen barrierefrei für die immer älter werdende Gesellschaft gerüstet, die spazieren gehen, aber nicht mehr schifahren will. Der Beton für die Gondelstation ist aus dem Gestein vor Ort geformt und wurde nicht kilometerweit mit dem LKW angeliefert, denn Nachhaltigkeit ist inzwischen selbstverständlich bei jedem Bauherren, der was auf sich hält.

So wurde Ökologie auch in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Ritzlhof in Oberösterreich groß geschrieben, die als Holzbau ausgeführt wurde rund um einen tiefliegenden Innenhof. Geplant hat die Schule das Architekturbüro Dickinger-Ramoni aus Innsbruck.

Generell fällt auf, dass das Land Oberösterreich in der qualitativ hochwertigen Architektur im Vormarsch ist. Oberösterreich scheint auf dem Wege zu sein, das neue Vorarlberg zu werden.

Textfassung: Ruth Halle

28.02.2012

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick