Linzer "Sinnesrausch"

Sie könnte ein ähnlicher Publikumsrenner werden wie der "Höhenrausch", bei dem im Vorjahr über 220.000 Menschen über den Dächern von Linz gewandert sind. Mit der Ausstellung "Sinnesrausch" geht es ab 14. Juni 2012 ums Hören, Sehen, Spüren und Riechen. Schauplatz ist das frisch eröffnete Oberösterreichische Kulturquartier in Linz.

Kulturjournal, 07.05.2012

Noch wird am Parkdeck des Offenen Kulturhauses in luftiger Höhe fleißig gehämmert und gebaut. Denn auf dem ehemaligen Höhenrausch-Dach, wo im Vorjahr kilometerlange Holzstege hoch über die Dächer der oberösterreichischen Landeshauptstadt führten, entsteht derzeit gleich ein ganzer Wasserspielplatz - ein Projekt unter Beteiligung der Kunstuniversität Linz, bei dem das Publikum aufgefordert ist, selbst aktiv zu werden. Zum Beispiel bei einem Workshop, wo Wasser-Musikinstrumente oder Boote gebaut werden können.

Gleich daneben wird eine Duftorgel gebaut - eine Idee des Oberösterreichers Wolfgang Georgsdorf. Es ist ein kinetisches Kunstgerät zum Komponieren, Inszenieren und Programmieren von Gerüchen und Geruchsakkorden und wird zum Erlebnis-Parcours für die Nase.

Erlebniskultur

"Sinnesrausch" setzt neben Interaktivität auch auf Erlebniskultur und liegt mit dieser Idee im Trend von internationalen Ausstellungskonzepten. "Erlebnis-Kultur" ist eine Idee, die im Manierismus mit den Kunst- und Wunderkammern entstand und damit bereits vor über 400 Jahren praktiziert wurde; zum Beispiel in sogenannten Erlebnisgärten in Italien, wo man in der Villa Pratolino in der Nähe von Florenz neben dem unmittelbaren Naturerlebnis mit mechanischen Elementen oder theatralischen Wasserspielen auf Schritt und Tritt überrascht wurde.

"Sinnesrausch" ist das erste häuserübergreifende Großprojekt des frisch eröffneten OÖ Kulturquartiers, das unter einer Dachmarke den Ursulinenhof und das Offene Kulturhaus vereint. Mehr als 35 nationale und internationale Künstler sind an der Ausstellung beteiligt. Das Ausstellungsbudget beträgt eine halbe Million Euro.

Textfassung: Ruth Halle

Service

OÖ Kulturquartier - Sinnesrausch