Das war das Donauinselfest

Am Sonntag ist das Wiener Donauinselfest zu Ende gegangen. Am dritten und letzten Tag waren für Sie Herbert Steinböck und Thomas Strobl, Aldona sowie die Wiener Tschuschenkapelle im Ö1 Kulturzelt. Sie und die Acts der ersten beiden Tage sind noch in 7 Tagen Ö1 nachzuhören: Gunkl, Erwin Steinhauer, Catch Pop String Strong, Klaus Eckel und Günther Lainer, Viktor Gernot und Boa Boa.

Live-Dramaturgie

Eine Toncollage, wie sie nur die Donauinsel schafft: Seeräuber Jenny, Catch-Pop String-Strong und ein Einsatzfahrzeug, das aufs Stichwort kommt.

Anzeige

Mit freundlicher Unterstützung von Zipfer, Kurier und
Wien Energie