Frauenfußball, ein Sport im Abseits - Teil 1

In der wissenschaftlichen Auseinandersetzung besteht Konsens, dass es sich beim Fußball um eine Repräsentationsform "hegemonialer Männlichkeit" handelt. Das Spiel wird als weitgehend maskuline Domäne begriffen. Brechen diese Strukturen langsam auf? Welche historischen Entwicklungen sind für die männliche Vorherrschaft im Fußball verantwortlich?

Übersicht