Werke aus der Sammlung Essl bei Christie's

Heute Abend werden im Londoner Auktionshaus Christie's 44 Werke aus der Sammlung Essl versteigert. Dieser Schritt ist bekanntlich durch die wirtschaftlichen Turbulenzen, in die Essls Firma bauMax geraten war, notwendig geworden. Otto Hans Ressler ist ein exzellenter Kenner des Kunstmarktes und arbeitet als Gutachter.

Kulturjournal, 13.10.2014

Otto Hans Ressler

APA, HOCHMUTH

Bei den Werken aus der Sammlung Essl handelt es sich vor allem um Arbeiten deutscher Nachkriegs- und Gegenwartskünstler wie Georg Baselitz, Martin Kippenberger, Sigmar Polke oder Gerhard Richter, dazu Maria Lassnig und Friedensreich Hundertwasser. Der Schätzwert soll bis zu umgerechnet 75 Mio. Euro liegen.

Otto Hans Ressler ist ein exzellenter Kenner des Kunstmarktes, war er doch 15 Jahre für das Auktionshaus Dorotheum in leitender Funktion tätig und danach Mitbegründer und Geschäftsführer des Auktionshauses "Im Kinsky" in Wien. Seit 2011 ist Ressler in Pension, von Ruhestand ist allerdings keine Rede, so hat er ein eigenes kleines Auktionshaus gegründet mit dem er zweimal im Jahr Versteigerungen durchführt. Außerdem arbeitet er als Gutachter, so auch für Karlheinz Essl.

Übersicht