Der Hypo Alpe Adria-Krimi

Jahrelang galt sie als Shooting Star unter den Banken, Kärnten und seine Politiker hielten die Hypo Alpe Adria Bank als Hausbank und Vorzeigeobjekt hoch. Doch spätestens mit den millionenschweren SWAP-Verlusten und der Verurteilung von Bankchef Wolfgang Kulterer ist der Höhenflug vorbei. Seit der Finanzkrise kämpfte die Bank ums Überleben, musste Ende 2009 notverstaatlicht werden. Jetzt sieht sie sich mit möglichen Schadenersatzforderungen konfrontiert, und eine Reihe ehemaliger Akteure mit Untersuchungen durch die Staatsanwaltschaft. Wie konnte es dazu kommen? Das "Journal Panorama" zeichnet die Entwicklung der Bank nach.

Übersicht