Die amerikanischen Wirtschafts- und Sozialreformen von 1933 bis 1938

Kein Wunder, dass mit Fortdauer der derzeitigen europäischen Krise(n) immer mehr Leute nach einem "New Deal für Europa" rufen.

Der 32. Präsident der Vereinigten Staaten hatte sich nicht gerade die einfachste Zeit für seine Regierung ausgesucht: Franklin Delano Roosevelt, überzeugter Demokrat wie auch Gegner der Prohibition, ging nicht nur als der Präsident in die Geschichte ein, der im Dezember 1941 die USA in den Zweiten Weltkrieg führte, sondern vielleicht vor allem als der Präsident, der im Anschluss an die Große Depression der Weltwirtschaftskrise entschlossen das Ruder herumwarf. In Wort und Tat!

Sein unerhörter staatlicher Krisen-Interventionismus hatte auch einen enormen psychologischen Effekt, der so positiv war, dass er als einziger Präsident der USA gleich dreimal wiedergewählt wurde: 1936, 1940 und 1944 (er starb 1945). Sein Geheimnis war nicht bloß, dass er eine völlig entmutigte Bevölkerung wieder "moralisch" aufrichtete, es gelang ihm auch rasch, die soziale Not von Millionen tatsächlich zu lindern und die Wirtschaft zu beleben. Ebenso setzte er etwa die Änderung der Geldpolitik und die Regulierung der Finanzmärkte durch und führte Sozialversicherungen ein. So schaffte er es innerhalb von acht Jahren mit seinen Maßnahmen und Reformen, die Arbeitslosigkeit von 25% auf unter 10% zu senken. Die wirtschaftliche Erholung trat schon mit Roosevelts Amtsantritt ein, und, abgesehen von einem kurzen Einbruch, brachte dieser "New Deal" bis zum Kriegseintritt ein durchschnittliches Wachstum von jährlich! knapp 8 Prozent.

Kein Wunder also, dass mit Fortdauer der derzeitigen europäischen Krise(n) immer mehr Leute nach einem "New Deal für Europa" rufen.

Service

Willi Paul Adams, "Die USA im 20, Jahrhundert", Oldenbourg Wissenschaftsverlag 2007

Alan Brinkley, "Franklin Delano Roosevelt", Oxford University Press 2010

John Kenneth Galbraith, "Der große Crash 1929, Ursachen Verlauf Folgen", FinanzBuch Verlag 2012

Sheila Collins, Gertrude Goldberg, "When Government Helped. Learning from the Successes and Failures of the New Deal”, Oxford University Press 2014

Nicholas Crafts, Peter Fearon (Ed.), "The Great Depression of the 1930s. Lessons for Today”, Oxford University Press 2013

Jan-Otmar Hesse, Roman Köster, Werner Plumpe, "Die Große Depression. Die Weltwirtschaftskrise 1929 -1939", Campus Verlag 2014

Wolfgang Jäger, "Weltwirtschaftskrise. Die USA und Deutschland im Vergleich", Cornelsen Verlag 2011

Charles P. Kindleberger, "Die Weltwirtschaftskrise 1929-1939", FinanzBuch Verlag 2014

Florian Pressler, "Die erste Weltwirtschaftskrise. Eine kleine Geschichte der Großen Depression", Verlag C.H. Beck 2013

Werner Plumpe, "Wirtschaftskrisen. Geschichte und Gegenwart", Verlag C.H. Beck, 2010

Stephan Schulmeister, "Mitten in der Krise. Ein "New Deal" für Europa", Picus Verlag 2010

Amity Shlaes, "Der vergessene Mann. Eine neue Sicht auf Roosevelt, den New Deal und den Staat als Retter", Wiley Verlag 2011

Jason Scott Smith, "A Concise History of the New Deal”, Cambridge University Press 2014


University of California - Living New Deal

Wikipedia - New Deal

Deutsches Historisches Museum - Lebendiges Museum Online: Weimarer Republik - Weltwirtschaftskrise

Arbeiterkammer Wien - Materialien zu Wirtschaft und Gesellschaft

Miller Center University of Virginia - Franklin Delano Roosevelt

Franklin D. Roosevelt Presidential Library and Museum

History Channel - Great Depression
New Deal 4 Europe - Europäisches Sonderprogramm für nachhaltige Entwicklung und Beschäftigung

Übersicht