Pionierinnen der Naturwissenschaften

Ulrike Schmitzer stellt vier Pionierinnen vor, die den Blick auf die Welt verändert haben, aber weitgehend in Vergessenheit geraten sind.

Frauen haben die Naturwissenschaften verändert. Berühmt sind vor allem die großen Physikerinnen: Die österreichische Physikerin Lise Meitner entdeckte die Kernspaltung. Marie Curie gab der Strahlung von Uranverbindungen den Namen "Radioaktivität". Die Physikerin Marietta Blau konnte mit fotografischen Methoden kleinste Teilchen wie Protonen nachweisen.

Frauen prägten aber auch die Biologie und Verhaltensforschung. Man denke nur an Jane Goodall, die mit ihrer Schimpansenforschung den Schutz der Primaten und ihres Lebensraumes vorantrieb. Dian Fossey starb, weil sie sich für die Berggorillas in Ruanda einsetzte. Das sind die großen Ikonen des Naturschutzes. Sie waren aber nicht die einzigen Pionierinnen des Natur- und Umweltschutzgedankens: Ulrike Schmitzer stellt vier Pionierinnen vor, die den Blick auf die Welt verändert haben, aber weitgehend in Vergessenheit geraten sind.

Katy Payne (Elefanten, Wale), Rachel Carson (DDT, Nahrungsketten), Joy Adamson (Löwen, Naturreservate), und Elisabeth Mann Borgese (Naturschutz, Meeresböden).

Buchtipps

Gabi Pfeiffer: Mein Leben für die Tiere: Starke Frauen im Porträt. Knesebeck Verlag, 2015.

Katy Payne: Stiller Donner. Die geheime Sprache der Elefanten. (Übersetzung: Ilse Rothfuss). Sierra Taschenbuch, 2001.

Dieter Steiner: Rachel Carson. Pionierin der Ökologiebewegung. oekom Verlag, 2014.

Naomi Oreskes/Erik M. Conway: Die Machiavellis der Wissenschaft. Das Netzwerk des Leugnens. Wiley-VCH, 2014.

Margit Franz/Heimo Halbrainer: Going East-Going South. Österreichisches Exil in Asien und Afrika. CLIO Verein f. Geschichts- & Bildungsarbeit, 2014.

Joy Adamson: Frei geboren. Eine Löwin in zwei Welten. Heyne, 2002.

Kerstin Holzer: Elisabeth Mann Borgese. Ein Lebensportrait. Kindler, 3. Auflage, 2001.

Holger Pils und Karolina Kühn (Hrsg.): Elisabeth Mann Borgese und das Drama der Meere. Mare Verlag 2012.

Die Manns und das Meer. Die berühmteste deutsche Familie und ihr Leben mit dem Ozean. Mare Verlag, Zeitschrift der Meere, No. 101., 2013.

Klaus Taschwer, Benedikt Föger: Konrad Lorenz. Biographie. Zsolnay, 2003.

Filme

YouTube - Katy Pane. Vortrag: "Elephant Songs"

Joy Adamson: Frei geboren - Königin der Wildnis. DVD. Sony Pictures, 2005.

YouTube - Joy Adamson: Real footage of Elsa the Lioness

YouTube - DDT: Weapons Against Disease. Documentaryfilm 1945

Links

Wikipedia - Katy Payne

Wikipedia - Rachel Carson

Wikipedia - Joy Adamson

Wikipedia - Elisabeth Mann Borgese

ForscherInnen ohne Grenzen - Flucht und Forschung

Kurier - Karrierewege von Forscherinnen

BMVIT| - Talente finden: ForscherInnen

Was sind gute ForscherInnen - Was sind „gute" ForscherInnen - und warum braucht man zwei Fragen?

Kinderuni - Lerne ForscherInnen kennen!

BMBF - Frauen

Österreichisches Schulportal - Gender und Bildung

IMST - Das Gender-Diversitäten Netzwerk

Erwachsenenbildung - Gender-Mainstreaming

Europarat - Jahresbericht zur Geschlechtergleichstellung

Europäische Kommission - Gleichstellung von Frauen und Männern

Wikipedia - DDT

Wikipedia - Die Grenzen des Wachstums

Homepage - Club of Rome

Übersicht