Standort: oe1.ORF.at

Wissen

Neue Therapie bei Zappelphilip-Syndrom

Wenn Kinder nicht ruhig sitzen, sich nicht konzentrieren und ihre Gefühle nicht kontrollieren können, wird ihnen oft ein Aufmerksamkeitsdefizit attestiert. Allein in Wien haben im vergangenen Jahr rund 11.000 von ihnen Medikamente verschrieben bekommen, die sie ruhiger und fokussierter machen sollen. Es gibt aber auch eine Methode ganz ohne Chemie: Neurofeedback zeigt beim so genannten "Zappelphillip"-Syndrom gute Ergebnisse, wird aber von der Krankenkasse nicht bezahlt.

Mittagsjournal, 25.2.2016

Elke Ziegler

25.02.2016

Mehr in

science.ORF.at

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick