Die Hunde des Herrn

Bernard Gui heißt in "Der Name der Rose" der hinterhältig brutale Ketzer- und Hexenjäger. Er gehört - wie das historische Vorbild dieser literarischen Figur - zum Orden der Dominikaner.

Obwohl sich ihr Name ursprünglich vom Ordensgründer, dem Heiligen Dominikus, ableitet, haben sie ihn selbst absichtlich umgedeutet - klingt er doch wie das lateinische "domini canes", die "Hunde des Herrn", um so ihre Treue zu Gott und Kirche zum Ausdruck zu bringen.

Gegründet wurde der Orden vor 800 Jahren - im Jahr 1215 - im südlichen Frankreich, wo der Heilige Dominikus nach der brutalen Ausrottung der Katharer als Seelsorger tätig war. Schon im Jahr darauf erfolgte die päpstliche Anerkennung.

Der Kampf gegen Irrlehren war von Anfang ihr zentraler Auftrag: ihr offizieller Name lautet bis heute "Orden der Predigerbrüder" (Ordo Fratrum Praedicatorum - kurz: OP). "Den Namen des Herrn aller Welt zu verkündigen" - das taten die "Hunde des Herrn" in ihrer Geschichte nicht nur durch das Wort. Wie das Beispiel Bernard Gui zeigt: Vielerorts, wo die Inquisition aktiv wurde, waren sie führend mit dabei.

Service

Arnold Angenendt, ʺGeschichte der Religiosität im Mittelalterʺ, Primus-Verl., Darmstadt 2009

Franz Severin Berger, ʺKämpfer, Ketzer, Heilige. Die Dominikanerʺ, NP-Buchverlag, St. Pölten, Wien, Linz 2000

Enno Bünz, Matthias Werner (Hg.), ʺReligiöse Bewegungen im Mittelalter: Festschrift für Matthias Werner zum 65. Geburtstagʺ, Böhlau, Köln, Wien (u.a.) 2007

Josef Dirnbeck, ʺDie Inquisition: eine Chronik des Schreckensʺ, Pattloch, München 2001

Thomas Eggensperger, Ulrich Engel, ʺDominikanerinnen und Dominikaner: Geschichte und Spiritualitätʺ, Verl.-Gemeinschaft Topos plus, Kevelaer 2010

Malcolm Gaskill, ʺHexen und Hexenverfolgung: Eine kurze Kulturgeschichteʺ, Reclam, Stuttgart 2013

Gerhard Rottenwöhrer, ʺDie Katharer. Was sie glaubten, wie sie lebtenʺ, Thorbecke, Ostfildern 2007

Gudrun Gleba, ʺKlöster und Orden im Mittelalterʺ, 4. bibliograph. aktualisierte Auflage, WBG (Wiss. Buchgesellschaft), Darmstadt: 2011

Kristina Krüger, ʺOrden und Klöster: 2000 Jahre christliche Kunst und Kulturʺ, Ullmann, Potsdam 2007

Nathalie Kruppa (Hg.), ʺKloster und Bildung im Mittelalterʺ, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen: 2006

Jörg Oberste, ʺKetzerei und Inquisition im Mittelalterʺ, Wiss. Buchgesellschaft, Darmstadt 2007

Walter Rummel, Rita Voltmer, ʺHexen und Hexenverfolgung in der Frühen Neuzeitʺ, Wiss. Buchges., Darmstadt 2008

Gerd Schwerhoff, ʺDie Inquisition: Ketzerverfolgung in Mittelalter und Neuzeitʺ, 3., durchges. Aufl., Beck, München 2009

Johann Stolzer (Hg.), ʺÖsterreichs Orden: vom Mittelalter bis zur Gegenwartʺ, Akad. Dr.- u. Verl.-Anst., Graz 1996


Orden der Predigerbrüder

Ordensgemeinschaften in Österreich - Übersicht über die Ordensgemeinschaften in Österreich, mit interessantem Ordens-ABC

Klösterreich - Auflistung von Klöstern in Mittel- und Osteuropa

Leben im Mittelalter - Zusammenstellung verschiedener Themen rund um das Mittelalter

Heiligenlexikon - informativer Artikel über die Inquisition

Die Zeit - Artikel über die Inquisition aus rechtsgeschichtlicher Sicht

Faszination Katharer - übersichtliche Seite mit Infos zu den Katharern

Übersicht