Die Kunst, quer zu lesen

Von Nutzen und Nachteil des beschleunigten Lesens.

Studien, Gutachten, Memos, Mails, die On-Line-Kommunikation generell - ein großer Teil unserer Tätigkeiten in Beruf und Alltag besteht mittlerweile aus Lesen, und zwar aus Schnell-Lesen. Die Augen scannen einen Text eher als sie ihn studieren, man liest "quer" oder "diagonal".

Manche Menschen sind dafür begabt. Andere besuchen Kurse, die das Lesetempo angeblich bis ums Drei- oder Vierfache steigern. Selbst hohe Literatur kann mittels Kurzversion schnell konsumiert werden, wie Shakespare oder die Bibel "für Eilige".
Von Nutzen und Nachteil des beschleunigten Lesens.

Service

Christian Peirick, "Rationelle Lesetechniken. Schneller lesen – mehr behalten", Verlag Karl Heinrich Bock 2015, 5. überarbeitete Auflage

Wolfgang Schmitz e.a., "Schneller lesen – besser verstehen für Jugendliche", Rowohlt 2011


Wikipedia - Schnelllesen

Alfred Pfabigan - Philosophische Praxis Märzstraße

Wikipedia - Alfred Pfabigan

Bildungsserver Berlin-Brandenburg – Lesenavigator

Podcampus PH Wien - DiZeTIK - Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz - Linkliste

Wikipedia - Werner Stangl

Werner Stangls Arbeitsblätter - Schnelllesen

ZEIT ONLINE - Tina Groll, "Ein Buch in einer Stunde" (28/06/12)

Deutsche Gesellschaft für Schnell-Lesen

Buchhandlung Leporello - Rotraut Schöberl

Rotraut Schöberl Fanpage

Puls 4 - Buchtalk mit Rotraut Schöberl

Readers Digest

Übersicht