Standort: oe1.ORF.at

Vorurteil: Fluch und Nutzen für den Alltag

CityScienceTalk im Ringturm

Ausländer sind Sozialschmarotzer, Blondinen dumm,
Franzosen die besten Liebhaber, Österreicher gemütlich, aber Wiener sind grantig.

Vorurteile prägen unser Leben. Von Kindheit an.

Sie kategorisieren die Welt in Gut und Böse, schön und hässlich, anziehend und abstoßend. Sie geben uns Orientierung und ersparen uns Denkarbeit, denn laut Christian Fichter sind die Menschen »kognitive Geizhälse«: Vorurteile ermöglichen es ihnen, sich ohne langes Nachdenken ein Bild zu machen. Doch diese Praxis führt oft in die Irre. Medien tragen dazu ebenso bei wie das Image einer Marke. Trotz kognitiver Prägungen gilt es zu erkennen, dass wir Vorurteilen nicht machtlos ausgeliefert sind, denn wir haben die Möglichkeit, innezuhalten, um dann unsere Reaktionen angemessen anzupassen.

Elisabeth Nöstlinger

Anmeldung

Um Anmeldung wird gebeten unter

t: (01) 501 70 371
e: oe1.service@orf.at

Begrenzte Platzkapazität!

Programm

Montag, 20. Februar 2017, Beginn: 18.00 Uhr
Ringturm
Schottenring 30, 20. Stock, 1010 Wien

Diskussion
Christian Fichter
Wirtschaftspsychologe

Martina Thiele
Kommunikationswissenschaftlerin

Nina Horaczek
Autorin, Journalistin, Wien

Moderation
Elisabeth J. Nöstlinger
Ö1 Wissenschaftsredakteurin

Vorurteil: Fluch und Nutzen für den Alltag

Laden Sie die Einladung als PDF.

29.11.2016

Anzeige
Mit freundlicher Unterstützung des
Wiener Städtischen Versicherungsvereins und der Wiener Zeitung

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick