Standort: oe1.ORF.at

Schirm-Gedichte
Schirm-Gedichte

"Krähen" - Robert Schindel

Robert Schindel erblickte am 4. April 1944 im oberösterreichischen Bad Hall die Welt. Nach der Enttarnung und Verhaftung seiner Eltern, die im Widerstand tätig waren, überlebte er ab August 1944 im jüdischen Kinderspital in Wien den Holocaust, während seine Eltern nach Auschwitz deportiert wurden.

Seine Mutter überlebte, kehrte 1945 nach Wien zurück und fand dort ihren Sohn wieder. Robert Schindel arbeitete unter anderem als Bibliothekar und Redakteur, seit 1987 als freier Schriftsteller in Wien. Der mehrfach ausgezeichnete Autor war u.a. Juryvorsitzender beim Ingeborg Bachmann Preis, und lehrt am Institut für Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst in Wien.

Es liest Markus Meyer.

02.01.2017

Der ORF TELETEXT und Ö1 bieten mit der Aktion "Schirm-Gedichte" österreichischen Lyriker/innen in beiden Medien ein neues Forum für ihre Arbeiten: Der ORF TELETEXT stellt an jedem Montag ab Seite 480 ein "Schirm-Gedicht" eines österreichischen Lyrikers oder einer österreichischen Lyrikerin vor. Seit 5. März sendet Ö1 an jedem Samstagmorgen um 8 vor 8 ebenfalls das jeweilige "Schirm-Gedicht" der Woche.

Service

teletext.ORF.at

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick