Standort: oe1.ORF.at

Kultur

Harri Stojkas Beatles-Tribute live im RadioKulturhaus

Der Gitarrist Harri Stojka zählt zu den profiliertesten Jazzmusikern des Landes. Heute abend stellt er seine jüngste CD im ORF RadioKulturhaus vor – und diese ist buchtstäblich "a tribute to THE BEATLES".

Mit dabei sind der Keyboarder Roland Guggenbichler, Claudius Jelinek an der Rhythmusgitarre, Peter Strutzenberger, Bass, und Sigi Meier am Schlagzeug. Das ORF RadioKulturhaus überträgt ab 20:00 Uhr das längst ausverkaufte Konzert erstmals live als Videostream.

Stojka und die Beatles

Zu Stojkas großen Vorbildern zählte nicht zuletzt Beatles-Gitarrist George Harrison. Es war ein Erweckungserlebnis, das ihn buchstäblich umwarf, als der damals sechsjährigen Harald erstmals Kontakt mit der Musik der Beatles hatte: "She Loves You", gehört via Radio Luxemburg. Seit jener denkwürdigen Zeit trägt Harri Stojka seine Ehrerbietung im Namen. Harri. Ohne Ypsilon. "Ich habe mich wirklich an die Vorgaben von Paul McCartney gehalten", sagt Harri Stojka über seine neue CD, "aber natürlich habe ich solistisch meine Sprache gesprochen".

Harri Stojka wurde am 22. Juli 1957 in Wien geboren und entstammt einer Lovara-Roma-Dynastie. Im Zweiten Weltkrieg hatte die von den Nazis verfolgte Familie zahlreiche Oper zu beklagen. Seine professionelle Laufbahn startete er bereits 1970 mit der Formation "Jano + Harri Stojka" in der Arena, später stieg er als Bassist in Karl Ratzers Band "Gipsy-Love" ein, in Peter Wolfs "Objektiv Truth Orchestra" profilierte er sich als Gitarrist und gründete schlussendlich 1973 den "Harri Stojka Express". Später folgten zahlreiche weitere Projekte. Von 1977 bis 1980 war er Gitarrist in "Novak's Kapelle". Als Schlüsselerlebnis bezeichnet er selbst seinen Auftritt in Montreux 1981 im Rahmen des "Guitar-Summit".

Mehr dazu in radiokulturhaus.ORF.at

19.01.2017

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick