Standort: oe1.ORF.at

Kultur
Kultur

Documenta 14: "Von Athen lernen"

Nicht wie üblich in Kassel, sondern in Athen beginnt die documenta 14, die heuer an zwei Orten stattfindet. "Von Athen lernen" ist der Titel der von Adam Szymczyk geleiteten Kunstschau.

Adam Szymczyk leitete 2008 die Berlin Biennale und war zehn Jahre lang als Chefkurator und Direktor der Kunsthalle Basel verpflichtet. Alle fünf Jahre findet die documenta statt, heuer mit einem Budget von 34 Millionen Euro für Kassel und Athen.

Ashley H. Scheirl im Porträt

Als Hans Scheirl ist der Transgender-Künstler in der heimischen Kunstszene bekannt. Der 1956 als Frau geborene Künstler lebte nach einer Hormonbehandlung die letzten zwanzig Jahre als Mann. Seit kurzem hat er wieder das Geschlecht gewechselt und tritt nun als Ashley H. Scheirl bei der documenta auf. "Kulturjournal", 11.4.2017

Sabine Oppolzer

Rundgang

Kulturjournal, 10.4.2017

Sabine Oppolzer

Athens Kunstszene

Griechenland ist in Bewegung geraten. Ein Nebeneffekt der Krise: Was einmal galt, gilt heute nicht mehr. Die ersten, die sich von diesem Umbruch angezogen fühlen, sind Künstler. Warum finden sie Athen trotz Armut und Probleme attraktiv? "Kulturjournal", 7.4.2017

Alkyone Karamanolis

Documenta-Auftakt in Athen

Morgenjournal, 7.4.2017

Sabine Oppolzer

Spannungen im Vorfeld

Eine Demonstration gegen wirtschaftliche Ungerechtigkeit fand gestern Abend direkt neben einem feierlichen Empfang des Bürgermeisters von Athen statt, der die etwa 2.000 zur documenta angereisten Journalisten und die 160 documenta-Künstler auf einem öffentlichen Platz zu Feta und Oliven eingeladen hatte.

Schon im Vorfeld der documenta war es zu Spannungen gekommen. Die documenta agiere autistisch, hieß es, die documenta-Macher kämen mit viel Geld ausgestattet, nur um mit dem Finger auf Athen zu zeigen. Als hätte diese documenta noch einmal den Konflikt zwischen Deutschland und Griechenland verschärft. Nichts als die üblichen Querelen innerhalb der Kunstszene - so analysierte allerdings eine Mitarbeiterin des Athener Magistrats die Zusammenhänge am Rande des Empfangs.

"Kunst hat mehr Macht als die Politik"

Tatschlich stehen die meisten Institutionen Athens hinter der documenta. Zahlreiche Museen, Bibliotheken, die Kunstuniversität und viele kleinere Institutionen konnte er gewinnen, ihre Häuser der documenta für Ausstellungen zur Verfügung zu stellen.

Selbst das staatliche Fernsehen hat die Kunstschau unterstützt und allwöchentlich spätnachts eine Vorschau auf die documenta Kunstfilme gebracht. Politik und Geld hätten viel Macht, aber noch viel mehr Macht habe das, was wir tun, erklärte der Künstlerische Leiter der documenta, Adam Szymczyk, bei der gestrigen Pressekonferenz.

Fehlt der rote Faden?

Mehr als 160 Künstler zeigen bei dieser 163 Tage dauernden Kunstausstellung ihre Arbeiten in der ganzen Stadt. Es sind vor allem Arbeiten, die sich mit politischen Themen auseinandersetzen. Wie etwa ein Film von Artur Zmijewski, der sich der Flüchtlingskrise widmet.

Die Kunstwerke behandeln aber noch viele andere Probleme dieser Welt - von der Müllproblematik bis zum Transgenderthema. Das artet in dieser Fülle und ohne Prioritätensetzung bald in Beliebigkeit aus. Es scheint, als habe Adam Szymczyk über seine politischen Ansprüche die künstlerische Qualität ein bisschen vernachlässigt. Und den roten Faden aus den Augen verloren.

Kleinode zu entdecken

Doch gibt es immer wieder auch großartige Künstlerinnen zu entdecken, wie etwa Tshibumba Kanda-Matulu, die im Stile der afrikanischen Volkskunst die Schlüsselmomente der Geschichte des Kongo festgehalten hat. Die Künstlerin verschwand 1981 - es wird vermutet, dass sie im Zuge von Unruhen getötet wurde.

Faszinierend auch die düsteren großformatigen Zeichnungen von Miriam Cahn, die albtraumartige geometrische Figuren zeigen. Oder die kleinen Glasvitrinen des senegalesischen Künstlers El Hadji Sy, in denen er auf feierliche Weise zerbrochene und bemalte Muscheln als Pretiosen ausstellt. Aus Österreich mit dabei sind: Lois Weinberger, Peter Friedl und Hans Scheirl.

Am 10. Juni geht es weiter mit der Eröffnung in Kassel.

07.04.2017

Service

documenta 14 - Athen, 8.4. bis 16.7.2017

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick