Günter Kaindlstorfer

arbeitet als überzeugter "Freier" für die verschiedensten Redaktionen - von den "Hörbildern" bis zum Ö1 Quiz "gehört.gewusst".

Günter Kaindlstorfer, geboren 1963 in Bad Ischl, begann seine Karriere in der "Wiener Zeitung". Zwischen 1985 und 1991 leitete er das Wochenend-Feuilleton der "Arbeiter-Zeitung". Anschließend Wechsel in die Wochenendbeilage "Spectrum" der Tageszeitung "Die Presse".

1992 wurde Kaindlstorfer Kulturredakteur des Hörfunkprogramms Ö1, später auch Mitarbeiter des ORF-Fernsehens. Er arbeitet als Autor und Gestalter u.a. für die Sendungen, "Kontext", "Ex Libris", "Hörbilder", "Radiokolleg" und "Salzburger Nachtstudio", aber auch als Quizfragen-Ausdenker für die populäre Sonntagsnachmittags-Sendung „gehört.gewusst". Außerdem ist Kaindlstorfer als Moderator der TV-Sendung "Kreuz und Quer" tätig.

Daneben arbeitet er als Kulturkorrespondent für verschiedene deutsche und Schweizer Sender (Deutschlandfunk, Bayerischer Rundfunk, WDR, SWR und SRF) sowie für den Fernsehsender 3sat.

2010 veröffentlichte er - unter dem Pseudonym "Günter Wels" - den von der Literaturkritik hochgelobten Erzählband "Maitage".

Kontakt

Ö1 Service