Karin Linortner

Geboren 1974 in Bad Aussee, lebt und arbeitet sie seit 1996 in Wien. Dazwischen lagen längere Auslandsaufenthalte (Nizza, Alicante, Montréal). Sie ist ausgebildete Volksschullehrerin und studierte Musikpädagogik an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien sowie Französisch an der Universität Wien und der Université de Montréal. Stimme, Sprache, Musik ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre Biographie.

Karin Linortner

"Ich werde nur dann berühren, wenn die Emotionen, die ich mittels Sprache, Gesang sowie mit meiner Musik ausdrücke, glaubwürdig und echt sind."

(c) Drexel, ORF

Die Pflege und Weitergabe eines wertvollen Kulturgutes - der "echten Volksmusik" - ist ihr ein wichtiges Anliegen. Im Alter von 10 Jahren tourte sie mit dem "Ausseer Dirndldreigesang" durch ganz Österreich, danach als Gitarristin mit der "Jungen Ausseer Bradlmusi". Dabei sammelte sie auch ihre ersten TV- und Radioerfahrungen ("Autofahrer unterwegs", "Klingendes Österreich", etc.).

Zu Volkslied und Jodler kamen später klassischer Gesang und Jazzgesang. Aktuell ist sie Mitglied der Formation "Classic Alpin", die all diese Stilrichtungen in ihrer Musik vereint. Das Ensemble veröffentlichte 2012 seine erste CD ("Primetime") und ist immer wieder live zu erleben, unter anderem in der Wiener Volksoper.

Darüber hinaus widmet sie sich einem weiteren Genre mit großer Leidenschaft: dem Schauspiel. Sie wirkt regelmäßig bei verschiedenen Theaterproduktionen mit.

Zum ORF kam Karin Linortner im Jahr 2001 als Nachrichten- und Programmsprecherin. Sie spricht unter anderem für Sendungen wie "Ambiente", "Journal Panorama", "Diagonal", "Kreuz und Quer" und "Orientierung", gestaltet Ö1-Promotion-Trailer und moderiert "Guten Morgen Österreich" sowie Konzertsendungen.

Seit 2008 ist sie zusätzlich als Sendeleiterin tätig - sie gestaltet und koordiniert den täglichen Sendungsablauf von Ö1.