Christian Scheib mit einer Plattenhülle, schlafend

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Ö1 Kunstsonntag

Er ist nicht mehr wiederzuerkennen, der Sonntagabend in Ö1. Ab 19 Uhr folgen nun mit Beginn des "Ö1 Kunstsonntag" bis Mitternacht acht Sendungen aufeinander. Manche davon wohlbekannt, einige neu erfunden. Und: Durch diese fünfstündige Abfolge von Sendungen wird man als Radiohörer/in von einer moderierenden Stimme geführt.

Moderatoren greifen in die Saiten

Aber von vorne: Nach den 19-Uhr-"Nachrichten" werden Sie ins Kabarett moderiert. Nach der knappen halben Stunde "Contra" folgt eine veritable Neuerfindung: In der "Ö1 Radiosession" empfangen abwechselnd zwei Musikmoderatoren Musiker/innen, die solistisch oder in Gruppen mit kleiner Besetzung eine Session spielen.

Das Besondere daran: Die Moderatoren Klaus Wienerroither und Helmut Jasbar sind als Gitarristen selbst Profimusiker und so es die Musik erlaubt oder nahelegt, soll es im Laufe der Session durchaus auch zum Zusammenspiel von Moderator und den musizierenden Gästen kommen. Um 20.15 Uhr folgt dann die Ausstrahlung der "Tonspuren".

Bekannte und neue Sendungen

Die nächste neue Sendung trägt den Titel "Milestones". Und genau das wird hier zu hören sein, Meilensteine der Jazzgeschichte, also legendäre Alben. In der ersten Sendung am 7. Mai natürlich jenes Album von Miles Davis, nach dem die Sendung benannt ist.

In den 20 Minuten vor 22 Uhr widmen wir uns dann neuer aktueller Literatur in einer Sendung mit dem so schlichten wie korrekten Titel "Neue Texte". Auf die 22-Uhr-"Nachrichten" folgt eine Semi-Neuigkeit, die Neue-Musik-Redaktion verwandelt nämlich den nun nicht mehr existierenden Freitagnachttermin in eine knapp einstündige Version von "Zeit-Ton extended".

Bevor in "Radiokunst - Kunstradio" ab 23 Uhr wiederum aktuelle experimentelle Kunst zu hören ist, meldet sich um 22.55 Uhr die Filmredaktion mit einer fünfminütigen Glosse zum aktuellen Filmgeschehen zu Wort: "Zoom-In".

Übertragungen & Sondersendungen

Eine geballte Ladung an zeitgenössischer Kunst zwischen Literatur und Musik verschiedenster Ausformung steht also auf dem Programm des durchmoderierten "Ö1 Kunstsonntag". Nicht immer allerdings wird das Programm eines "Ö1 Kunstsonntag" diesem Schema folgen. Wenn uns die Wirklichkeit die Freude macht, mit herausragenden Aufführungen ausgerechnet am Sonntagabend aufzutrumpfen, dann inkludieren wir das gern.

Gleich am 14. Mai beispielsweise schalten wir um 19.30 Uhr in das Wiener Konzerthaus, um zu hören, wie Daniel Barenboim mit den Wiener Philharmonikern die Musik seines verstorbenen Freundes Pierre Boulez spielt. Am darauffolgenden Sonntag, dem 21. Mai, ist in der "Ö1 Radiosession" der Saxofonist Wolfgang Puschnig samt Band bei Helmut Jasbar zu Gast.

Text: Christian Scheib, Ö1 Redakteur, Moderator und Producer von Ö1 Kunstsonntag

Gestaltung

  • Christian Scheib

Übersicht

  • Neu