Fernsehturm

APA/dpa/Kay Nietfeld

Der Komponist ist gefragt

Gleich stellt die First Lady des Jazz die Gewinnfrage.

Zu den herausragenden Schallplatteneinspielungen von Ella Fitzgerald, deren Geburtstag sich am vergangenen Dienstag zum 100. Mal jährte, zählen die sogenannten „Songbooks“, die bedeutenden amerikanischen Komponisten gewidmet sind. 1961 erschien das „Songbook“ mit Liedern Songwriters, der im russischen Kaiserreich geboren wurde und Ende des 19. Jahrhunderts nach Amerika kam:

Ella Fitzgerald mit “Puttin’ on the Ritz”, “Alexander’s Ragtime-Band” und “Cheek to Cheek”. Der Name des Komponisten, aus dessen Feder diese Songs stammen, erinnert an eine europäische Hauptstadt.

Lösung des letzten Rätsels

Sir John Falstaff

Übersicht