Heinrich Deisl

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Heinrich Deisl

Heinrich Deisl stammt aus Salzburg und kam 1996 nach Wien. Er ist Radioproduzent, Musikjournalist, Konzertveranstalter und Kulturwissenschaftler. Bei Ö1 gestaltet er Sendungen für den "Zeit-Ton".

1972 geboren, studierte Heinrich Deisl Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sowie Geschichte in Salzburg und Wien. Seit den frühen 1990er Jahren war er als Musikjournalist v. a. im Printbereich tätig und schrieb für Magazine, Festivalkataloge und Fachbücher. Und das gern an den Reibeflächen von Popkultur, Klangkunst und Kulturwissenschaften. Ab 1999 drei Jahre freier Mitarbeiter für Ö1 Online Kultur. Zur Praxis gehörten außerdem, einige Festivals und viele Konzerte zu veranstalten und als DJ Clubs zu beschallen. Erste Radioerfahrungen Ende der 1990er bei Radio Orange 94.0.

Seit 2011 Bereichsleiter für Kunst und Kultur beim freien Campus & City Radio 94.4 an der FH St. Pölten, 2013 bis 2015 Chefredakteur von "skug – Journal für Musik" und seit 2014 freier Mitarbeiter bei Ö1, wo er "Zeit-Ton"-Sendungen gestaltet und moderiert. Doktoratsstudium an der Akademie der bildenden Künste bei Diedrich Diederichsen über Wiener Soundkulturen seit den 1970ern. Buch: "Im Puls der Nacht. Sub- und Populärkultur in Wien 1955–1976" (2013, Turia + Kant).

Lieblingstracks zum Radio: The Selecter: "On My Radio", LL Cool J: "I Can’t Live Without My Radio" und die Radiokunst-Stücke von John Duncan.