Genozid Denkmal in Jerewan

AFP / KAREN MINASYAN

Der Genozid als Filmthema

Mehrere bedeutende Figuren der Filmgeschichte sind oder waren Armenier bzw. Diaspora-Armenier. Wie etwa Sergej Paradjanov, dessen Klassiker wie "Die Farbe des Granatapfels" durch eine hoch ritualisierte, magisch schöne Bildsprache begeistert. Oder Atóm Egoyán. Es verwundert kaum, dass in etlichen Filmen aus und über Armenien der Völkermord an den Armeniern vor hundert Jahren thematisiert wird. Eignet sich doch das Medium Film besonders gut, um für diese Tragödie Bewusstsein zu schaffen.

Übersicht