Thomas Bernhard

APA/SCHMIED Erika/HPK

Thomas Bernhard: "Ein Kind"

Der 1931 geborene Thomas Bernhard gehört bis heute zu den bedeutendsten österreichischen Schriftstellern.

Quelle: Thomas Bernhard, Ein Kind, Residenz Verlag

Sein erster Gedichtband mit dem Titel "Auf der Erde und in der Hölle" erschien 1957, zahlreiche Publikationen folgten. Bernhard war zeit seines Lebens ein umstrittener Schriftsteller. Eines seiner skandalträchtigsten Werke ist das 1988 erschienene Drama "Heldenplatz", in dem mit der österreichischen Nachkriegsgesellschaft abgerechnet wird. Mehrmals wurde der Autor von bekannten österreichischen Persönlichkeiten diffamiert und angegriffen. Seine Unterstützer, unter ihnen viele SchriftstellerInnen und Theaterschaffende, stellten sich hinter ihn. Vor seinem Tod 1989 verfügte er in seinem Testament, dass seine Werke in Österreich weder nachgedruckt noch aufgeführt werden dürfen. Dieses Verbot wurde allerdings 1998 aufgehoben.

Thomas Bernhard - "Ein Kind"

Gelesen von Michael König.
Gestaltung: Peter Zimmermann