Sepp Mall

ORF/EDITH EISENSTECKEN FILM

Sepp Mall: "Wundränder"

Sepp Malls Roman "Wundränder" zeigt die berührenden Schicksale zweier Familien zwischen den Fronten des sogenannten Südtiroler Freiheitskampfes.

Quelle: Sepp Mall, Wundränder, Haymon 2004

Mall erzählt abwechselnd aus der Perspektive eines kleinen Buben, dessen Vater aus für das Kind unerklärlichen Gründen verhaftet wird, und später auf geheimnisvolle Weise ums Leben kommt, und aus der Sicht einer jungen Frau, deren sprachgestörter Bruder Opfer eines missglückten Bombenattentats wird. Auf diese Weise zeichnet Mall das dichte Bild einer Zeit, die bis in privateste Bereiche hinein von der Frage bestimmt war, mit welchen Mitteln man sich gegen staatliche Unterdrückung zur Wehr setzen dürfe.

Sepp Mall wurde 1955 in Graun in Südtirol geboren, er lebt in Meran als Autor, Lehrer, Herausgeber und Übersetzer aus dem Italienischen. Seine Genres sind der Roman und die Lyrik, aber auch das Hörspiel und das Theaterstück.

Sepp Mall - "Wundränder"

Gelesen von Johannes Nicolussi.
Gestaltung: Edith-Ulla Gasser