Marlene Svazek

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Marlene Svazek über Nationalratskandidatur, Ideen zur Kriminalbekämpfung und Weg in die FPÖ

In unserer großen Interview-Serie zur Nationalratswahl kommen Nationalratskandidaten und -kandidatinnen zu Wort, die viel zu sagen haben, aber sonst nicht so im Mittelpunkt stehen.

Marlene Svazek

Im Journal zu Gast - Extra

Heute kommt in dieser Interviewserie Marlene Svazek von der FPÖ zu Wort. Die 25-Jährige ist seit vorigem Jahr Landesobfrau der Freiheitlichen Partei in Salzburg.

Sie kandidiert auf dem prominenten VIERTEN Platz der FPÖ-Bundesliste für den Nationalrat, die junge Großgmainerin - bald gibt sie ihre Masterarbeit im Studium der Politikwissenschaft ab - wird also mit Sicherheit ins Parlament einziehen.

Svazek war schon während des Studiums Mitarbeiterin der Salzburger FPÖ und Assistentin des freiheitlichen EU-Parlamentsabgeordneten Harald Vilimsky.

Im Gespräch mit Wolfgang Werth plädiert Svazek unter anderem für eine harte Gangart bei der Kriminalitätsbekämpfung. Und sie erklärt, warum sie eigentlich nur einige Monate lang im Nationalrat bleiben will: In Salzburg ist im Frühjahr 2018 Landtagswahl.