Oktavia Schreiner

Privat

Oktavia Schreiner, Plastische Konzeptionen/Keramik

geboren 1991 in Salzburg, lebt und arbeitet in Linz und Glasgow

Ich muss eine Strategie haben. Dinge bemerken, die ich nicht erwartet habe. Formen und Farben finden, die mich bewegen. Die Biografie meines Geschmacks bedenken und meine Strategien ändern.

Keramik

DER KÖSTLICHE GESCHMACK VERLOREN ZU GEHEN Keramik
 57 x 40 x 40 cm
2017

Oktavia Schreiner

Die Arbeiten, die ich für das Ö1 Talentestipendium einreiche, sind angeregt durch das Buch "Geographies of Dis-Orientation" von Marcella Schmidt di Friedberg entstanden. Auf ovale, symmetrische Tonobjekte habe ich mit Engobe und Glasur Bilder gemalt: Räume, Architekturen, Landschaften und Zeichen. Durch die gekrümmte Oberfläche verschieben sich die Perspektiven mit der Bewegung des Betrachters um die Keramik herum, und die Geschichte der Des-Orientierung schließt sich in der runden Form und läuft fort. In den Titeln der Arbeiten beschreibe ich das Verloren-Gehen als eine "wohltuende Erfahrung", betone das Fehlende und Lose oder nenne jenen zweiten Ort, der aus jeder Perspektive zugleich sichtbar ist und alles zeigt.

Keramik

LOSES ENDE UND FEHLENDE GLIEDER Keramik
67 x 53 x 53 cm
2017

Oktavia Schreinber

Keramik

DAS ALEPH 2 Keramik 
52 x 44 x 44 cm
2017

Oktavia Schreiner

AUSBILDUNG

  • 2017 Master of Letters in Fine Art Practice, Glasgow School of Art, UK
  • 2016 Artist in Residence, Genesee Center for the Arts, Rochester, NY

  • 2015 Atelierassistenz-Praktikum bei Nicole Wermers, London

  • seit 2010 Kunstuniversität Linz, Plastische Konzeptionen/Keramik (Frank Louis)

AUSSTELLUNGEN

  • 2017
  • Plastische Konzeptionen, Galerie Brunnhofer, Linz
  • "Ungerochen, klaglos", alte Anton-Bruckner-Universität, Linz
  • Erfahrene Landschaft, Architekturforum Kärnten, Klagenfurt
  • 2016
  • SALO, Salzburger Kunstverein, Salzburg

  • Skulpturenpark Westautobahn, Architekturforum, Linz
  • Skulpturenpark Westautobahn, 21er Haus, Wien

  • We felt it desirable, Genesee Center for the Arts, Rochester, NY
  • Gemischte Gefühle, Landesgalerie, Linz

  • Flüchtige Bekanntschaften, Kunstraum Super, Wien
  • 2015
  • Minifesta.2, Atelier Suterena, Wien
  • Minifesta, Salzamt, Linz

  • ArbeitsRaumStadt, Galerie Deboran, Salzburg
  • ArbeitsRaumStadt, Die Schöne, Wien
  • ArbeitsRaumStadt, Salzamt, Linz
  • 2014
  • Kunstgenuss Essen, Stadtmuseum Nordico, Linz
  • reframing GENDER, Meerscheinschlössl, Graz
  • Kunstpreis Freunde des Lentos, Lentos, Linz

ARBEITSVORHABEN

Für das Studienjahr 2017/18 habe ich mich an der Glasgow School of Art für den Bereich "Master of Letters in Fine Art Practice" beworben und habe von der Universität das Angebot eines Studienplatzes erhalten. Ich denke, die weitere akademische Ausbildung und die Erfahrungen und Kontakte, die ich machen und schließen werde, geben mir die nötige Grundlage, um als freischaffende Künstlerin bestehen zu können. Das Leben und Studieren in Großbritannien ist teuer und ich bin auf Förderung angewiesen. Das Ö1 Talentestipendium würde mir die nötige finanzielle Grundlage für meine künstlerische Weiterbildung im Ausland ermöglichen.

Übersicht

  • Ö1 Talentestipendium