Kabel in Shenzhen

ORF/ANNA MASONER

“Made in China” - Auf Recherchereise in China

PC und Smartphone wurden in den USA erfunden. Könnte die nächste bahnbrechende Erfindung aus China kommen? Fünf Wochen sind die Ö1 Redakteurinnen Anna Masoner und Alexandra Siebenhofer auf Recherchereise in China. Von ihren Erlebnissen berichten sie hier.

“Made in China” - das steht für viele in Europa für Massenproduktion, Billigwaren und abgekupferte Ideen. Dabei spielen Erfindungsreichtum und Kreativität eine zunehmend große Rolle in China. In den letzten Jahren ist in China eine boomende Techszene entstanden. Firmen wie DJI, einer der weltweit größten Drohnenhersteller, aber auch Start-Ups und Bastler profitieren vom Know-How, das China als Produktionsstätte für den Westen aufgebaut hat.

Fünf Wochen waren wir auf den Spuren der Innovation in China unterwegs. Die Ergebnisse unserer Recherche werden in etwa zwei Wochen im Radio zu hören sein. Was uns unterwegs Spannendes, Lustiges und Interessantes widerfahren ist, was die Leute beschäftigt, die wir auf unserer Reise getroffen haben, das können Sie hier nachlesen.

Ermöglicht wurde die Recherchereise durch das Grenzgänger-China-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung.

Es geht wieder zurück

21. November - ein Fazit zum Internet in China


15. November - Besuch in einer Plastikfabrik


14. November - Schöne neue Welt?


13. November - Besuch in einer Leiterplattenfabrik


10. - 12. November - Makerfaire Shenzhen


11. November - Shenzhen Leihfahrräder


9. November - Shanghai Makerspace


8. November - Shanghai Roboterwettkampf


7. November - Teestunde in Shanghai


2. November - Smog in Beijing


29. Oktober - Sonntag am Tiananmen-Platz


24. Oktober - Stinke-Tofu in Shenzhen


20. Oktober - Es geht los!


Gestaltung

Übersicht