Ö1 Talentebörse Sujet

ORF

Neue Kunsttalente gesucht

Gemeinsam mit den österreichischen Kunstunis sucht Ö1 auch heuer wieder talentierte junge Künstlerinnen und Künstler. Vergeben wird ein Stipendium für bildende Kunst in der Höhe von 10.000 Euro, das vom Wiener Städtischen Versicherungsverein zur Verfügung gestellt wird.

Die Förderung wird heuer bereits zum elften Mal vergeben und soll es Nachwuchstalenten ermöglichen, sich ein Jahr lang ausschließlich ihrem Schaffen zu widmen. Bewerben können sich Studierende, die an einer der folgenden vier Kunstuniversitäten in Österreich studieren: Akademie der bildenden Künste Wien, Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstuniversität Linz und Universität Mozarteum Salzburg. Die Einreichung erfolgt über die jeweiligen Universitäten, die Frist hierfür startet am 2. April endet am 18. Mai 2018. Die Universitäten treffen eine Vorauswahl, im Herbst des Jahres wird eine unabhängige Fachjury über die Vergabe entscheiden.

  • Die Bewerber/innen müssen zum Zeitpunkt der Ausschreibung des Ö1 Talentestipendiums für bildende Kunst als ordentliche Hörer/innen an einer der angeführten Kunstuniversitäten inskribiert sein.
  • Die Bewerber/innen müssen sich bereits im zweiten Studienabschnitt (alte Studienordnung) bzw. in der Endphase des Bachelor- oder Master-Studiums befinden.
  • Studierende, die Bezieher/innen eines oder mehrerer Stipendien sind, welche zum Zeitpunkt der Einreichung die Gesamthöhe von insgesamt 3.000 Euro pro Jahr übersteigen, sind vom Ö1 Talentestipendium für bildende Kunst 2018 ausgeschlossen (ausgenommen davon sind die Studienbeihilfen der Studienbeihilfenbehörde).
  • Studierende, die sich im Rahmen eines Studierenden-Mobilitätsprogrammes (ERASMUS, Joint Study etc.) in Österreich befinden, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Zusätzlich zur Juryentscheidung hat das Ö1 Publikum die Möglichkeit, aus allen Finalistinnen und Finalisten eine/n Publikumssieger/in zu küren. Auf der Website oe1.orf.at werden alle Künstlerinnen und Künstler mit ihren Arbeiten präsentiert; mittels Online-Voting kann abgestimmt werden. Werke der Publikumspreisträgerin/des -preisträgers werden dann ebenfalls im Rahmen einer Talentestipendium-Ausstellung im Herbst 2018 gezeigt. Im Vorjahr durfte sich Franziska Kabisch über das Stipendium freuen, die damit einen Kurzfilm verwirklichen konnte.