Hörspiel Suche

BOUVARD UND PECUCHET

Autor

Gustave Flaubert (Frankreich)

Vorlage

gleichnamiger Roman von Gustave Flaubert

Regie

Götz Fritsch, Götz Fritsch

Musik

Peter Kaizar

Bearbeitung

Wilhelm Pevny

Produktion

ORF , 2002 (Neuproduktion)

Assistenz

Wolfgang Stahl

Schnitt

Markus Gassner, Anna Kuncio

Ton

Herta Werner

Mit

Peter Simonischek (Bouvard)
Martin Schwab (Pecuchet)

Inhalt

Flauberts satirischer Roman entstand zwischen 1872 und 1880. Die beiden Protagonisten durchwandern eine Serie von Stationen des Scheiterns. Eine Erbschaft ermöglicht es ihnen, sich der Reihe nach in den verschiedensten Studiengebieten zu versuchen, die sie sich zur Lebensbewältigung aneignen wollen. Dabei ist Bouvard der lässigere Charakter, der sich eher die Zeit vertreiben will, während Pecuchet sich jeweils vollständig in die Materie verbeißt. Aber nie gelingt es ihnen, zu wirklich positiven Ergebnissen zu kommen und entsprechend groß ist der Spott ihrer Umgebung.

Wilhelm Pevny Hörspielfassung wird dem parodistischen Charakter der Vorlage gerecht, entwickelt aber - bei aller Lakonik - auch eine mitfühlende Sympathie für die beiden unfähigen Antihelden.

Sendedaten

21.05.2002 (NP, ca. 54:23 min )
04.11.2017 (WH, 54:23 min ) mehr dazu im Ö1 Programm