Gedanken

"Vom Rhythmus des Lebens". Der Mediziner Klaus-Felix Laczika und der Anthropologe Gerhard Tucek über die heilende Kraft der Musik. Gestaltung: Doris Glaser

"Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem, jede Heilung ihre musikalische Auflösung." Das steht schon bei Novalis. Und der Intensivmediziner Klaus-Felix Laczika von der Wiener Universitätsklinik kann das durch neue medizinische Erkenntnisse noch präzisieren. Gesundheit - so Laczika - bedeutet ein harmonisches Verhältnis sämtlicher biologischer Rhythmen, vom Millisekundenbereich der Hirnstromschwingungen über Herzfrequenz und Atmung bis zu reproduktiven Monatsrhythmen und den in Jahren ablaufenden Wachstumsrhythmen. Geraten diese vegetativen Harmonien aus dem Lot, können Musik und menschliche Zuwendung zu wesentlichen Faktoren der Genesung werden. Wie viele Mediziner ist auch Klaus-Felix Laczika ein hervorragender Pianist, der in diversen kammermusikalischen Formationen sogar mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker auftritt. Mit ihnen hat er eine interdisziplinäre Plattform zur Erforschung der Musikwirkung gegründet.

"Man kann kranke Menschen nicht gesund spielen, aber bewirken, dass die Situation für sie erträglicher wird", erklärt Laczikas Kollege Gerhard Tucek. Mit der musiktherapeutischen Betreuung von Intensivstations-Patienten leistet er seit Jahren einen wertvollen Beitrag zur Humanisierung des Krankenhausalltags. Als Kultur- und Sozialanthropologe hat Tucek die angstlösende, heilende Wirkung der Musik auch in anderen Kulturen studiert. In der Praxis arbeitet er mit bekannten Kinderliedern ebenso wie mit traditionellen Volksweisen oder Sufi-Klängen, die er selber auf einer Kurzhalslaute (Oud) spielt. Denn Musik - so weiß er aus eigener Erfahrung - hängt in ihrer Wirkung ganz wesentlich davon ab, was sie dem Individuum in unterschiedlichen Lebenskontexten bedeutet. Nicht nur als Tonkunst, sondern immer auch als Beziehungskunst.

Playlist

Komponist/Komponistin: Anouar Brahem
Album: LE PAS DU CHAT NOIR !
Titel: Leila au pays du carrousel, var./instr.
Solist/Solistin: Anouar Brahem
Ausführender/Ausführende: Francois Couturier
Ausführender/Ausführende: Jean Louis Matinier
Länge: 04:47 min
Label: ECM Records 1792 / 0163732

Komponist/Komponistin: Anonym
Gesamttitel: DU TEMPS ET DE L'INSTANT
Titel: Ghazali tal jahri < instr. >
Solist/Solistin: Pedro Estevan
Solist/Solistin: Arianna Savall
Solist/Solistin: Ferran Savall
Solist/Solistin: Jordi Savall
Länge: 01:38 min
Label: Alia vox AV 9841

L,K: Bernard Herrmann
Titel: ALFRED HITCHCOCK'S FILM MUSIC
Titel: Suite aus dem Film "Psycho"
* Prelude
Orchester: National Philharmonic Orchestra
L,K: Bernard Herrmann
Länge: 02:05 min
Label: Milan CD CH 022

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart 1756 - 1791
Bearbeiter/Bearbeiterin: Friedrich Gulda 1930 - 2000
Gesamttitel: MOZART NO END AND THE PARADISE BAND
Titel: Giunse alfin il momento...Deh vieni non tardar / Rezitativ und Arie der Susanna aus der Oper "Le nozze di Figaro" / 4.Akt / Bearbeitung für Klavier solo
Solist/Solistin: Friedrich Gulda
Länge: 02:37 min
Label: Sony SX2K 48082

Komponist/Komponistin: Trad
Bearbeiter/Bearbeiterin: Ramadu
Bearbeiter/Bearbeiterin: Roland Guggenbichler
Titel: Inzima Lendlela
Ausführende: Mozuluart
Länge: 03:37 min
Label: Universal 0602527581118

Komponist/Komponistin: Trad
Bearbeiter/Bearbeiterin: Ramadu
Bearbeiter/Bearbeiterin: Roland Guggenbichler
Titel: Inzima Lendlela
Ausführende: Mozuluart
Länge: 01:40 min
Label: Universal 0602527581118

Komponist/Komponistin: Astor Piazzolla
Titel: Years Of Solitude
CD-Titel: Tango Nuevo
Solist/Solistin: Astor Piazzolla & Gerry Mulligan
Länge: 04:06 min
Label: Warner Music

Titel: BRIGHTEN THE CORNER !
Titel: Abide with me
Ausführender/Ausführende: Ella Fitzgerald
Länge: 03:13 min
Label: CAPITOL SMK74265

Komponist/Komponistin: Levon Minassian
Titel: Nare Nare
CD "Songs From A World Apart"
Solist/Solistin: Levon Minassian
Länge: 03:55 min
Label: Long Distance Rec.

Sendereihe