Leporello

Menschen - Moden - Lebenskunst.
Gehört gezeichnet
Schreib dich frei

Gehört gezeichnet
Seit mittlerweile 20 Jahren kommentiert Reinhilde Becker das Österreich 1 Radioprogramm mit ihren ironisch-spielerischen Zeichnungen, zunächst in der Tageszeitung "Der Standard", danach direkt im Ö1-Clubmagazin "gehört". Vom punktgenauen Porträt bis zum hintergründigen Kommentar, so manch hochkomplexes Thema wurde von ihr schon zeichnerisch bewältigt. Mit naivem Blick will sie den aus dem Kulturradio tönenden intellektuellen Diskurs aufbrechen und dem Alltag gegenüberstellen. Themen von einem Medium ins andere zu übertragen, sei natürlich eine Schwierigkeit, meint Reinhilde Becker, und die Veranschaulichung von Radio eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Denn Radio bedeutet vor allem Bilder im Kopf. Ihre "Radiozeichnungen" sind ab heute in der Volkshochschule Wien Alsergrund ausgestellt. Gestaltung: Claudia Gschweitl

Schreib dich frei
Sieben Minuten lang fliegt der Stift übers Papier. Die Hand schreibt alles auf, was gerade durch den Kopf geht. Jeder im Raum schreibt. Fehler sind erlaubt. "Freewriting" ist ein "Urknall des Schreibens" - sagt Gundi Haigner, Deutsch- und Englischlehrerin an der "Wiener Mittelschule mit ökologischem Schwerpunkt", im 23. Bezirk. Vor 10 Jahren hat sie das "freie Schreiben" im Rahmen eines Masterstudiengangs zum Thema "Language and Literacy" kennengelernt. Schon bald darauf wurde das "freewriting" zum festen und beliebten Bestandteil ihres Unterrichts. Ihren Erfahrungsschatz hat Gundi Haigner nun auch in einem Schulbuch festgehalten: "Freewriting - Schreib dich frei!" ist im Bildungsverlag Lemberger erschienen. Für viele Lehrer vielleicht eine Gelegenheit, einen in der Unterrichtspraxis verlorenen gegangenen Blick auf die Texte der Schüler zurückzugewinnen. Gestaltung: Franziska Dorau

Service

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe