Menschenbilder

"Kirchen - Wohnbauten - Museen". Der Architekt Heinz Tesar. Gestaltung: Heinz Janisch

2011 erhielt er den "Großen Österreichischen Staatspreis", der einmal pro Jahr einem Künstler, egal welcher Sparte, verliehen wird. Tesar plante das Essl Museum in Klosterneuburg, die Kirche in der Wiener Donau-City, war einer der Architekten der Siedlung am Biberhaufenweg in Wien, die die Abkehr von Großbauten wie z. B. am Rennbahnweg bedeutete.

"Architektur ist erstarrte Geste", sagte der 1939 geborene Architekt einmal, der Büros in Wien und Berlin betreibt. Bevor er sich entschied, Architekt zu werden, zog er mit einem befreundeten Schriftsteller durch Italien und wollte zunächst Maler werden - die Architektur hat dann doch gesiegt.

Service

Heinz Tesar: Zeichnungen/Drawings, (Buch Edition Axel Menges 2003)
Heinz Tesar: Architecture of Layers /Nine Recent Works, (Buch Edition Axel Menges 2008)
Lisbeth Waechter-Böhm (Hrsg.): Heinz Tesar, (Buch Springer Verlag 1995)
Winfried Neringer (Hrgs): Heinz Tesar, Architektur, (Buch Electa 2005)
u.a.
(Bücher zum Teil vergriffen)

Kontakt
Architekt Heinz Tesar
ZT-GmbH
Seidlgasse 41/9
A- 1030 Wien
Tel: 0043-(0)1-715 48 98
E-Mail


Playlist

Komponist/Komponistin: Beat Furrer
Titel: BEAT FURRER
Titel: Konzert für Klavier und Orchester
(Musik teilw. unterlegt)
Solist/Solistin: Nicolas Hodges /Klavier
Orchester: WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Peter Rundel
Länge: 01:00 min
Label: Kairos KAI 0012842

Komponist/Komponistin: Beat Furrer
Gesamttitel: BEAT FURRER: STIMMEN
Titel: Face de la chaleur - für Flöte, Klarinette, Klavier und in vier Gruppen geteiltes Orchester
(Musik teilw. unterlegt)
Solist/Solistin: Eva Furrer /Flöte
Solist/Solistin: Ernesto Molinari /Klarinette
Solist/Solistin: Marino Formenti /Klavier
Orchester: Radio Symphonieorchester Wien
Leitung: Beat Furrer
Länge: 01:00 min
Label: Kairos 0012272 KAI / edel classics

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Lehrer: Schmied kontert Pröll

Länder-Lösung "kommt nicht in Frage"

Pröll fordert gesamte Schulkompetenzen für Länder

Landeshauptmann: Konfrontation mit Bildungsministerin Schmied

Lehrer: Experten bevorzugen Bundesmodell

Erfolgreiche internationale Vorbilder