Leporello

25 Jahre Kremlflug von Mathias Rust

Ohne Erlaubnis mit einem Sportflugzeug auf dem Roten Platz zu landen, mitten in Zeiten des Kalten Krieges, das hat nur einer geschafft: Hobbypilot Mathias Rust. Am 28. Mai jährt sich der Kremlflug zum 25. Mal. Jetzt wird aus diesem Anlass dazu am Montag, den 21. Mai, eine Dokumentation in der ARD ausgestrahlt, im Christoph Links Verlag ist dazu ein Buch erschienen.

Kein einfaches Unterfangen, denn Mathias Rust hatte sich eine gehörige Summe zahlen lassen und sagte bzw. sagt immer wieder Interview-Termine ab, wie auch bei der Presse-Vorstellung des Films.

Leporello berichtet über Mathias Rust heute, über seine psychische Disposition und die Folgen des Fluges - in Interviews erinnern sich Mathias Rust, Mutter Monika Rust, Wladimir Kaminer, Filmemacher und Psychologen an das Ereignis vor 25 Jahren und an die Auswirkungen in der Gegenwart.- Gestaltung: Christoph Richter

Service

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Neue CD von Mamadou Diabate

Der Klang des Balafons

Pountney verlässt Bregenz

Angebot der Walisischen Nationaloper

Die Kunst der Aufklärung

Eröffnungsausstellung im Nationalmuseum Peking

Das Schuberttheater

Serie "Theater im Abseits"