Radiokolleg - Musiker für Menschenrechte

Alessio Allegrini und sein Orchester
(4). Gestaltung: Brigitte Voykowitsch

Alle sollten sich für die Menschenrechte engagieren, ist Allesio Allegrini überzeugt. Es sollte Organisationen wie "Anwälte für Menschenrechte" ebenso geben wie "Eisverkäufer für Menschenrechte".

Als Musiker mit Mission hat Alessio Allegrini mit Gleichgesinnten das Orchester der "Musiker für Menschenrechte" gegründet. Der Hornist Allegrini ist selbst fixes Mitglied des Mozart-Orchesters von Claudio Abbado und von Santa Cecilia in Rom, die anderen Musiker/innen seines Orchesters für Menschenrechte gehören verschiedenen Orchestern in Italien, Deutschland und anderen Teilen Europas und der Welt an.

Mit Benefizkonzerten, deren Erlös Menschenrechtsorganisationen zu Gute kommt, wollen sich Alessio Allegrini und seine Weggefährt/innen aber nicht begnügen. Gemeinsam mit dem Institut für Menschenrechte an der Pädagogischen Hochschule Luzern erarbeiten sie Projekte, in denen Musik und Menschenrechtsbildung miteinander verbunden werden. Das Orchester steht dabei als Sinnbild für die kreative Verbindung von Individuum und Gemeinschaft. Diese Projekte können dann von Interessierten übernommen werden.

Service

Musicians for Human Rights
Human Rights Orchestra (HRO)

Playlist

Titel: Traditional / LIVE
(Musik tlw. unterlegt)
Länge: 01:00 min
Label: Eigenproduktion

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart
Album: MOZART - KAMMERMUSIK
Titel: Divertimento in Es-Dur KV 252 < 240a > für 2 Oboen, 2 Hörner und 2 Fagotte
* 6. Menuetto; Trio - 2.Satz (00:03:07)
Orchester: Orpheus Chamber Orchestra
Länge: 00:40 min
Label: DG 4191922

Sendereihe