Wissen aktuell

1. Higgs-Boson entdeckt?
2. Nachwuchsprobleme in der Allgemeinmedizin
3. Ein Roboterboot erforscht Wale in der Ostsee
Redaktion: Barbara Daser

1. Higgs-Boson entdeckt?

Heute Mittag jubelte das europäischen Kernforschungszentrum CERN nahe Genf, man habe auf der Suche nach dem Higgs-Teilchen ein neues Elementarteilchen entdeckt - aber ist es das fieberhaft gesuchte Higgs-Boson? Mithilfe dessen sich das Standardmodell der Physik bestätigen würde? Es bleibt spannend: Wenn die Experimente wie bisher weitergeführt werden, hofft das CERN auf genauere Aussagen Ende Jahres. (Mit dem stellvertretenden Leiter des Instituts für Hochenergiephysik in Wien, Manfred Krammer)

Die genauen Ergebnisse des europäischen Kernforschungszentrums CERN finden Sie auf den ORF Wissenschaftsseiten im Internet science ORF at


2. Nachwuchsprobleme in der Allgemeinmedizin

Hausärztinnen und Ärzte sind für viele Menschen erste Anlaufstelle bei Beschwerden. Doch gibt es auch in Zukunft ausreichend? Denn viele angehende Medizinerinnen und Mediziner wollen nicht Hausarzt werden. Und in den kommenden 3 bis 5 Jahren gehen viele Allgemein-Mediziner vor allem in ländlichen Gemeinden in Pension. Bei großen einer Konferenz heute in Wien fordert die Österreichische Gesellschaft für Allgemein und Familien-Medizin ÖGAM daher eine Aufwertung der Allgemein-Medizin - und das müsse schon bei der Ausbildung beginnen, berichtet Gudrun Stindl. Mit Reinhold Glehr von der Österreichischen Gesellschaft für Allgemein und Familien-Medizin ÖGAM.

Den Nachwuchsproblemen in der Allgemeinmedizin und der gleichzeitigen Zunahme von chronischen Erkrankungen und vermehrter Pflege zu Hause widmet sich heute Nachmittag auch die Ö1 Sendung Radiodoktor ab 16 Uhr 40.


3. Ein Roboterboot erforscht Wale in der Ostsee

Bei der derzeit tagenden internationalen Walfang-Kommission ist nicht nur die Jagd auf Wale Thema, sondern auch deren friedliche Erforschung.

Hier sei Blick auf eine österreichische Entwicklung empfohlen: neuen, ultraleisen Robotersegelboot, entwickelt in Österreich. Damit möchte die Oregon State University die vom Aussterben bedrohten Schweinswale in der Ostsee aufspüren; denn im Gegensatz zu lauten Motorbetriebenen Schiffen, vertreibt das Geräusch des Segelbootes die Tiere nicht schon von der Ferne. Die ersten Tests starten nächste Woche, heute wurde es in Wien vorgestellt. Florian Petautschnig war dabei. Mit Roland Stelzer, Projektleiter und Geschäftsführer der Österreichischen Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften (INNOC)

Service

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Syrien: Neue Schüsse in Protesthochburg

Zehntausende bei "Freitag des Zorns"

Syrien: Opposition gibt nicht auf

Neuer "Freitag des Zorns"

Experte: Syrien droht Bürgerkrieg

Anders als Tunesien oder Ägypten

Syrien: Diplomatischer Druck steigt

UNO-Sicherheitsrat arbeitet an Erklärung

Wieder Protestaufrufe in Syrien

"Trotz" gegen staatliche Gewalt