Matinee

Philharmonia Orchestra, Dirigent: Tugan Sokhiev; Akiko Suwanai, Violine.
Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre zu "Ein Sommernachtstraum" op. 21
Antonin Dvorák: Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 53 (aufgenommen am 24. Jänner in der Royal Festival Hall in London)
Präsentation: Andreas Maurer

Am 24. Jänner 1813 traf sich in London eine Gruppe von Musikern, Musikhändlern und -Verlegern und gründete die Philharmonic Society.

Zweihundert Jahre lang hat die Royal Philharmonic Society der Musik eine Zukunft gegeben, indem sie neue Musik bestellte und Komponisten und Musiker unterstützte - im United Kingdom und darüber hinaus.

Dieses Konzert - es ist das zweite des Dirigenten Tugan Sokhiev in dieser Saison - feiert das Zweihundertjahr-Jubiläum der RPS mit drei Komponisten, die mit Leben und Geschichte der Society eng verbunden sind: Brahms, Dvorak und Mendelssohn.

Playlist

Komponist/Komponistin: FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY/1809-1847
Titel: Ouvertüre op.21 aus der Musik zu Shakespeares Komödie "Ein Sommernachtstraum"
Orchester: Philharmonia Orchestra
Leitung: Tugan Sokhiev
Länge: 11:37 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: ANTONIN DVORÁK/1841-1904
Titel: Konzert für Violine und Orchester a-Moll op.53

* Allegro ma non troppo - 1.Satz
* Adagio ma non troppo - 2.Satz
* Finale. Allegro giocoso, ma non troppo - 3.Satz
Solist/Solistin: Akiko Suwanai/Violine
Orchester: Philharmonia Orchestra
Leitung: Tugan Sokhiev
Länge: 29:35 min
Label: EBU

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Griechenlands Finanzminister tritt zurück

Als neuer PASOK-Chef soll Venizelos die Partei retten

Venizelos soll Sozialisten führen

Wahltermin im April oder Mai

"Griechen sind am Abgrund vorbei"

Risiko hat nun der Steuerzahler

Ungeordnete Pleite abgewendet

"Großer Schritt zur Stabilisierung"