Zeit-Ton

Zum Verwechseln ähnlich. Gestaltung: Ursula Strubinsky

"Doppelgänger" - unter diesem Motto präsentierte das belgische Ensemble "Nadar" am 10. Jänner im Wiener Porgy & Bess einen Abend, in dessen Verlauf es zu akustischen und visuellen "Verdoppelungen" kam. In diesem Video-Konzert waren Klang und Bild ebenbürtig. In Michael Beils Klavierstück "Mach Sieben" spielte die Pianistin z. B. gegen ihr visuelles als auch akustisches Spiegelbild. Stefan Prins wiederum ließ in seinem Werk "Generation Kill - offspring 1" die Grenzen zwischen virtuellem Computerspiel und realem Instrumentalspiel verschwimmen.

Einen speziellen Reiz in diesem Konzert übte Michael Maierhofs Komposition "Shopping 4" aus: ein Stück für drei Luftballons, das mit Klebebändern, Schwämmen und Stecknadeln ungeahnte Klangwelten eröffnet.

Service

Stefan Prins Video

Serge Verstockt Video

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Grüne für rasche Demokratiereform

Dreistufen-Modell für Volksgesetzgebung

SPÖ lehnt Demokratiepaket der ÖVP ab

Kräuter widerspricht Mikl-Leitner

Demokratiepaket noch dieses Jahr

Mikl-Leitner verhandelt mit allen Parteien

Mehr Biss für Volksbegehren

Ideen gegen die Zahnlosigkeit