Hörspiel-Studio

"Machen Sie, was Sie wollen". Von Sabine Schönfeldt. Mit Petra Morzé, Andreas Patton, Michael Köppel, Simon Jaritz, Dominik Raneburger, Matthias Franz Stein, Dominic Oley, Alexander Tschernek und Horst Heiss. Regie: Kerstin Schütze

Eine Frau spricht einen Mann auf der Straße an. "Ich brauche einen Mann", sagt sie. "Ich will mein Leben zerstören." Von ihm, dem Unbekannten, will sie nur eines: "Sex". Ohne Bedingungen, ohne Vorgeschichte, ohne Fragen, ohne Liebe. Die Frau nimmt den Mann mit auf ein Hotelzimmer. Sie will dass es wehtut. Sie will leiden, sie will sich spüren.
Die Berliner Autorin Sabine Schönfeldt etabliert in ihrem zweiten Hörspiel eine ebenso radikale wie verstörende Versuchsanordnung. Es gibt keine Psychologie, keine Erklärungen, keine Interpretationen. Sie lässt das Publikum allein - und macht es damit gleichzeitig zum Partner.
Denn Sinn lässt sich keiner finden im grausamen Spiel. Projektionen jeder Art liegen ausschließlich in der Verantwortung der Betrachter.
Die Regisseurin Kerstin Schütze, die schon Sabine Schönfeldts erstes, preisgekröntes Hörspiel "Die Restlichen" inszeniert hat, hat die Aufnahmen für dieses Stück vom Hörspielstudio des ORF-Funkhauses in ein Hotelzimmer verlegt. Andreas Patton und Petra Morzé, die beiden Hauptdarsteller, hatten vermutlich schon einfachere Aufgaben zu bewältigen. "Es ist ganz leicht", sagt die Frau gegen Ende des Stücks. "Machen Sie. Sie dürfen alles." (ORF 2013)

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Gedanken für den Tag

MO | 16 September 2013