Tonspuren

Mein Herz ist ein Vogelkasten. Porträt des Schriftstellers Ernst Augustin. Feature von Nikolaus Scholz

Es gehört zu seinem Plan, dass er nicht auffällt, und bezeichnet sich selbst als Geheimtipp in der deutschen Schriftsteller/innenszene. Ernst Augustin ist 86, seit 2009 blind und weiß, dass ein langsam wachsender Gehirntumor ihm nicht mehr viel Zeit zum Leben lässt. Doch Resignation ist seine Sache nicht. 2012 erscheint sein autobiografischer Abenteuerroman "Robinsons blaues Haus", der wie fast alle seine vorangegangenen Bücher um das Thema der Existenz des Menschen kreist. Noch immer interessiert ihn, wer eigentlich verrückter ist: Er oder die Welt. Beim Schreiben hat sich der promovierte Arzt und psychiatrische Gutachter neue Räume geschaffen, ebenso wie in seinem Haus in München, dessen Zimmer er in surreale Kunstwerke verwandelt hat.

Service

Robinsons blaues Haus.
Der amerikanische Traum
Eastend
Die Schule der Nackten
Raumlicht: Der Fall Evelyn B.
Mahmud der Bastard

Verlag für alle Bücher: C.H. Beck, München

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Zeit-Ton

MO | 23 Dezember 2013