Radiokolleg - Alles nur geklaut

Plagiate in der Musik (2).
Gestaltung: Barbara Zeithammer

Was verbindet Franz Liszt und Frank Sinatra, Charles Gounod und Johann Sebastian Bach? Was haben Clementi und Mozart gemeinsam oder die Doors und die Kinks? Ganze Melodien, kurze Tonfolgen, einzelne Takte, Noten, Klangfetzen - Charles Gounod hat bei Bach geklaut, die Beach Boys bei Chuck Berry, George Harrison bei den Chiffons. Die Liste ist lang, die Namen sind bekannt: Michael Jackson, Madonna und Coldplay, Katy Perry und Prince - sie alle haben es getan: Sie haben unerlaubt Musikmaterial von anderen in ihren Songs verwendet.

In der Popmusik gehören Plagiate heute beinahe zum Alltag, doch Komponist/innen haben es immer schon getan: Jahrhundertelang war es üblich und mitunter sogar eine Auszeichnung für den Komponisten, Musikstücke teilweise zu kopieren, zu verändern, weiter zu ver- und bearbeiten. Während Wolfgang Amadeus Mozart das nicht weiter gestört haben soll, äußerte sich Ludwig van Beethoven sehr erbost über diese Praxis. Manchmal wurde das neue Stück erfolgreicher als das Original; bei manchen Songs reklamieren mehrere Komponisten die Urheberschaft für sich.

Im Vergleich zu anderen Kunstformen wurde das Urheberrecht in der Musik erst relativ spät zum Thema. Kommt es zu einem Gerichtsprozess, wird er medienwirksam und mitunter jahrelang geführt. Sogenannte Doppelschöpfungen - unbewusste Ähnlichkeiten - müssen ausgeschlossen werden. Häufig einigen sich die Parteien aber außergerichtlich oder der/die eigentliche Schöpfer/in wird als Co-Komponist/in aufgeführt und verdient an CD-Verkäufen mit.

Ab wann aber ist ein Plagiat ein Plagiat? Können bereits "kleinste Tonfetzen" genügen und das Urheberrecht wurde verletzt? Was unterscheidet Sample, Soundalike, Cover, Remix und das echte Plagiat und was ist ausschlaggebend dafür, dass man eine Melodie wiedererkennt? So eindeutig, wie man meinen möchte, sind diese Fragen nicht immer zu beantworten: Es gibt auch Songs, die einander nur scheinbar ähnlich sind.

Wissenschafter/innen unter anderem am Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie entwickeln Computerprogramme, die Plagiate in der Musik erkennen sollen. Bei jedem Musikvideo, das auf die Internetplattform YouTube hochgeladen wird, kommt eine solche Software zum Einsatz. Umgekehrt wäre ein solches Computerprogramm in Zukunft wohl auch dafür geeignet, eine Art "Fingerabdruck" von Komponist/innen zu erstellen und somit bisher unsichere Werke Komponist/innen zuzuordnen.

Service

Interviewpartner:

Felix Reuter, Pianist, Kabarettist

Peter Kaizar, Komponist, unter anderem für: Rundfunk, Hörspiel, Film, Fernsehen, Theater und Werbung

Peter Revers, Komponist, Professor für Musikgeschichte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz

Daniel Müllensiefen, Musikwissenschafter, Senior Lecturer am Departement of Psychology, Goldsmith College, University of London

Weiterführende Informationen:

Who Sampled - Englischsprachige Datenbank zu Samples, Covers und Zitaten

Links zu Datenbanken und eine umfangreiche Liste mit zahlreichen direkten Beispielen der Übernahmen von Klassischen Stücken

Substantially Similar? Das Plagiat aus Sicht des Verhältnisses von Musik und Recht. Von Frédéric Döhl, Pop-Zeitschrift

Coverinfo - Deutschsprachige Datenbank mit Informationen über Coverversionen

Coverversionen und Originale

Jamendo - freie Musik

CC Mixter - Community mit Musik unter CC-Lizenzen

MusOpen - gemeinfreie Einspielungen vor allem klassischer Musik

Homepages:

Felix Reuter

Johannes Kretz

Cordula Bösze

Albrecht Haller

Peter Revers, Kunstuni Graz

Daniel Müllensiefen

Musikgutachten, Daniel Müllensiefen, Klaus Frieler

Robert Draxler - drex-records

Walter Werzowa - Musikvergnügen

Playlist

Komponist/Komponistin: Bushido
Album: BRAVO HITS 56
Titel: Janine
Solist/Solistin: Bushido /Rap m.Begl.
Länge: 00:52 min
Label: Polystar/Universal 9846643 (2 CD)

Titel: Les Mémoires Blessées
I: Dark Sanctuary
Länge: 00:28 min
Label: Peaceville - CDVILED222

Komponist/Komponistin: F. Chopin
Titel: Klavierkonzert Nr 1 e-moll op.11
Ausführende: Felix Reuter
Länge: 00:53 min
Label: Ausschnitte des Konzerts im März 2013 - Volkshaus Jena; Produktion Karsten Fuchs und Felix Reuter

Komponist/Komponistin: B. Smetana
Titel: Moldau
Ausführende: Felix Reuter
Länge: 00:22 min
Label: Ausschnitte des Konzerts im März 2013 - Volkshaus Jena; Produktion Karsten Fuchs und Felix Reuter

Komponist/Komponistin: Weiss/Thiele
Titel: What A Wonderful World
Ausführende: Felix Reuter
Länge: 00:55 min
Label: Ausschnitte des Konzerts im März 2013 - Volkshaus Jena; Produktion Karsten Fuchs und Felix Reuter

Komponist/Komponistin: Ludwig van Beethoven
Titel: Sonate op 27
Ausführende: Felix Reuter
Länge: 00:16 min
Label: Ausschnitte des Konzerts im März 2013 - Volkshaus Jena; Produktion Karsten Fuchs und Felix Reuter

Komponist/Komponistin: Tobias Künzel
Album: ALLES NUR GEKLAUT
Titel: Alles nur geklaut (Gitarrenmix)
Ausführende: Die Prinzen /Gesang m.Begl.
Länge: 00:07 min
Label: BMG Hansa 74321164352

Komponist/Komponistin: S. Young
Komponist/Komponistin: M. Young
Album: The Best Of 1980-1990 - Vol.7
Titel: Pump Up The Volume
Ausführende: M.A.R.R.S. /Gesang
Länge: 01:30 min
Label: EMI Electrola 1C 686-077778902225

Komponist/Komponistin: Tobias Künzel
Album: ALLES NUR GEKLAUT
Titel: Alles nur geklaut (A cappella Mix)
Ausführende: Die Prinzen /Gesang
Länge: 00:08 min
Label: BMG Hansa 74321164352

Sendereihe