Ambiente

Reisen mit Ö1. Reisemagazin: "Unterwegs im Osten Österreichs." Redaktion: Ursula Burkert. U.a. mit: Liebe im Grünen - Unterwegs in der Kulturlandschaft des Schwarzatals, von Irene Suchy; "Mehr Musicos und Instrument - findt man gewißlich an khainem end!" 20 Jahre Wiener Volksliedwerk im Bockkeller und 15 Jahre "wean hean". Von Eva Roither; Über Grenzen gehen. Ein Besuch des Mahnmals Kreuzstadl und des Naturparks Geschriebenstein bei Rechnitz im Burgenland. Von Matthias Haydn

Ein Netz der produktiven Salonkultur, der Kreativwerkstätten und Sommerfrischeoasen spannt sich von Eugenie Schwarzwald zu Alma und Anna Mahler, von Lilly Lieser und Hedy Lamarr zu Smaragda Berg und den Pionierinnen des Alpinsports. Zwischen Gloggnitz, dem Tor des Schwarzatals über Payerbach, Reichenau und Schwarzau im Gebirge bis hin zum Semmering werden ihre kunstschaffenden Aktivitäten neu entdeckt. Auch die Zerstörungen durch den Nationalsozialismus sind in das historische Gedächtnis eingeschrieben.

Sie, die wir als Schwestern, Lehrerinnen, Förderinnen und Ehefrauen kennengelernt haben, erfahren nun die entsprechende Würdigung. Gemeinsam mit der Historikerin Lisa Fischer, deren Buch "Liebe im Grünen - kreative Sommerfrischen im Schwarzatal und am Semmering" soeben erschienen ist, geht Irene Suchy denen nach, die mit ihrem Enthusiasmus, Kulturverständnis und Vermögen Kunstwerke der Musik, Literatur und Bildenden Kunst mit-geschaffen haben und die auch - mit ihrer Leidenschaft und ihrem Mut zu Eigenständigkeit - die Lebens-Welt veränderten.

Das Wiener Volksliedwerk hortet in seinen Archiven tausende Ton- und Videodokumente, Noten und Liederbücher sowie Instrumentalstücke. Hier kann nachgelesen und -gehört, geforscht und publiziert werden. Hier kann aber auch selbst gesungen und Konzerten neuer Wienerlied-Formationen gelauscht werden, aber auch österreichischer und internationaler Volksmusik. "Mehr Musicos und Instrument - findt man gwißlich an khainem end!" - Diese Zustandsbeschreibung von Österreich im 16. Jahrhundert stammt aus der Feder eines Schulmeisters aus der Pfalz. Das Volksliedwerk ist in Ottakring beheimatet. Mit dem 1906 errichteten Bockkeller (einem ehemaligen Vorstadtgasthaus und beliebten Ausflugsziel) hat man geeignete Räumlichkeiten für das Archiv und einen wunderschönen Veranstaltungsort gefunden. Lebendige Weiterentwicklung und Traditionspflege stehen im Zentrum des Wiener Volksliedwerkes, das - ganz in diesem Sinne - im Jahr 2000 auch das Festival "wean hean" initiiert hat.

Der Ort Rechnitz liegt direkt an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn im Burgenland - am Fuße des Geschriebensteins, der höchsten Erhebung der Umgebung. Der Ort erlangte traurige Bekanntheit: In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs wurden etwa 600 Zwangsarbeiter, vor allem ungarische Juden, in die Region verfrachtet. Viele von ihnen wurden in der Nacht vom 24. auf den 25. März 1945 bei einem Massaker ermordet. Das Mahnmal Kreuzstadl erinnert an das grausame Verbrechen. Dies- und Jenseits der Grenze befindet sich der Naturpark Geschriebenstein. Das grenzüberschreitende Projekt wurde 1996 eröffnet. Mehr als 500 Kilometer Rad- und Wanderwege durchziehen das Gebiet.

Service

"Liebe im Grünen - Kreative Sommerfrischen im Schwarzatal und der Semmeringregion". Von Lisa Fischer. Erschienen bei Edition Mokka 2014

Buchpräsentation am 24.4. ab 18h30 im Wien Museum Karlsplatz
1040 Wien, Karlsplatz 8 Eintritt frei!
sowie am 27.4. um 11:00 Uhr in Schloss Wartholz
Lisa Fischer Buchpräsentation/Virtueller Vortrag

Kreuzstadl
Rechnitz
Naturpark Geschriebenstein
Edition MoKKa
E-Mail
Lisa Fischer
Wiener Volksliedwerk Liebhartstaler Bockkeller: Gallitzinstr.1, 1160 Wien
Das Wienerliedfestival wean hean vom 24.4. bis zum 17.5. 2014


Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Übersicht

  • Reisen