Beispiele

Literarische Neuerscheinungen aus Österreich. "Graz". Von Bart Moeyaert. Luftschacht Verlag. Es liest Vitus Wieser, Gestaltung: Edith-Ulla Gasser

Hermann Eichler führt die Apotheke seiner verstorbenen Eltern in Graz. Er macht das souverän, gibt zu jeder Pille einen guten Rat, und kann an den verlangten Medikamenten die Jahreszeiten bestimmen. Nur wenn es um ihn selbst geht, weiß er nicht weiter, und hat das Gefühl, nicht Herr über sein eigenes Leben zu sein. Bis eines Nachts vor seiner Tür ein Unfall passiert. Eichler sieht das Fahrrad liegen, dann das Mädchen daneben. Und er macht sich auf den Weg durch die Stadt, hin zu einer radikalen persönlichen Einsicht.

Der Flame Bart Moeyaert, für seine Kinder- und Jugendbücher vielfach ausgezeichnet, legt mit "Graz" sein Prosadebüt für Erwachsene vor. Der Spaziergang seines Protagonisten durch das winterliche Graz in einer Nacht aus Schnee und Wind und Licht gerät nicht nur zu einer Hommage an die Stadt, in der der Autor selbst eine Zeitlang lebte, sondern auch zu einer Parabel über Erinnerung, Liebe und Einsamkeit.

Bart Moeyaert wurde 1964 in Brügge geboren. Er studierte Geschichte, Niederländisch und Deutsch in Brüssel, und ist seit 2000 Hauptdozent in Creative Writing am Königlichen Konservatorium in Antwerpen.

Sendereihe