Radiokolleg - Berlin tanzt

100 Jahre Clärchens Ballhaus (4).
Gestaltung: Sabine Nikolay

Keine andere Stadt der Welt galt als so mondän wie Berlin in den 1920er Jahren. Die Damen trugen für damalige Verhältnisse gewagt kurze Kleider, kesse Haarschnitte, schrilles Make-Up und eine Zigarettenspitze. Die Herren kürzten sich den Bart und pflegten das Auftreten des Lebemannes. Trotz Wirtschaftskrise boomte Berlin, die europäische Kunst- und Literaturszene strömte in die großzügige Stadt.

Ein Zeugnis aus dieser Zeit gibt es bis heute. Das Architekturdenkmal erzählt mit seinem schäbigen Äußeren und dem unrenovierten Inneren vom Glanz einer Metropole vor den großen Katastrophen des zwanzigsten Jahrhunderts. Doch es ist auch Kulturdenkmal mit ungebrochener Tradition: Clärchens Ballhaus, neulich 100 geworden, hat zwei Kriege, zahlreiche Krisen, mehrere Regimewechsel, zwei Diktaturen und unzählige Neuanfänge überstanden - und das, so der Mythos, ohne einen einzigen Schließtag.

Bis heute wird in Clärchens Ballhaus dem Gesellschaftstanz gefrönt: Alt und Jung, hip und traditionell, international und aus den Sozialwohnungen um die Ecke: Im Ballhaus trifft sich die ganze Welt, gibt sich dem Tanzvergnügen hin, lernt in Kursen, perfektioniert an Themen- und Tanzstilabenden, isst, trinkt und lacht. Toleranz und Fröhlichkeit prägen das Vergnügen: Hier muss niemand "cool" sein - und trotz überfüllter Esslokale, Bars und Tanzsäle bleibt die Bedienung bis in den frühen Morgen freundlich.

Clärchens Ballhaus ist mehr als nur ein Tanzlokal: es gilt als Synonym für den Inbegriff der Freude durch Musik: egal in welchem Stil, in welcher Besetzung, aus welcher Zeit, ob live oder aus der Konserve: für jeden ist etwas dabei. Und so geht man nach einer langen durchtanzten Nacht mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause.

Service

Kiesow, Marion: Berlin tanzt in Clärchens Ballhaus 100 Jahre Vergnügen - Eine Kulturgeschichte. Nicolai Verlag, Berlin 2013. ISBN 978-3-89479-784-3

Ballhaus

Marion Kiesow: Berlin tanzt in Clärchens Ballhaus

Playlist

Komponist/Komponistin: Bud Green
Komponist/Komponistin: Les Brown
Komponist/Komponistin: Ben Homer
Titel: Sentimental journey
Solist/Solistin: Barry Manilow /Gesang m.Begl.
Länge: 01:02 min
Label: Arista 07822187712

Komponist/Komponistin: Günter Geißler
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Günter Geißler
Album: WAR DAS SCHON ALLES - VOM SCHLAGERKÖNIG ZUM KOSAKENFÜHRER / GOLDENE JUBILÄUMS EDITION / DIE FRÜHEN JAHRE
Titel: Das schönste Mädchen der Welt
Textanfang: ... ist meine Rosmarie
Solist/Solistin: Peter Orloff /Gesang
Länge: 00:22 min
Label: MCP CD 141746

Komponist/Komponistin: Rolf Arland
Komponist/Komponistin: Kurt Hertha
Album: SCHLAGER FESTIVAL DER 60ER JAHRE
Titel: Ganz in Weiß
Solist/Solistin: Roy Black /Gesang m.Begl.
Länge: 00:31 min
Label: Ariola 353292

Urheber/Urheberin: Kaempfert
Urheber/Urheberin: Singleton
Urheber/Urheberin: Snyder
Album: Greatest Hits
STRANGERS IN THE NIGHT
Ausführender/Ausführende: Frank Sinatra
Länge: 00:20 min
Label: Reprise 244011

Komponist/Komponistin: Jerry Leiber
Komponist/Komponistin: Mike Stoller
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Hans Bradtke
Album: CLIFF RICHARD - MEINE GROSSEN ERFOLGE
Titel: Rote Lippen soll man küssen
Anderssprachiger Titel: Lucky lips
Solist/Solistin: Cliff Richard /Gesang m.Begl.
Ausführende: The Shadows
Länge: 02:44 min
Label: EMI Electrola 8312352

Sendereihe